1&1: Tarifanpassungen bei GMX und Web.de All-Net und Surf Flex

1&1 bessert bei den Tochtermarken Web.de und GMX etwas nach, was die Smartphone Tarife angeht. Damit werden einzelne Tarifdetails aus Nutzersicht besser, andere wiederum bauen etwas ab.

Änderungen bei All-Net und Surf Flex

Außer in der Namensgebung bleiben die Tarife All-Net und Surf Flex bei Web.de und GMX weiterhin gleich. In ihrer Gleichheit allerdings bieten diese nun die Möglichkeit Inklusiv Einheiten flexibel zu nutzen, statt wie bisher in SMS und Telefonminuten aufgeteilt zu sein. Allerdings haben die tatsächlich verfügbaren Einheiten damit auch abgenommen.

GMX All-Net Surf Flex

Die neuen Tarifdetails

Die Tarif Details sehen nun folgendermaßen aus, jeweils mit dem Namenszusatz All-Net oder Surf Flex, je nach Anbieter:

  • Basisrtarife: 6,99 Euro – 300 Einheiten – 2 GB Datenvolumen
  • Tarif „L“: 9,99 Euro (für 12 Monate durch Aktion 6,99 Euro) – 300 Einheiten – 3 GB Datenvolumen
  • Tarif „XL“: 12,99 Euro (für 12 Monate durch Aktion 9,99 Euro) – 300 Einheiten – 4 GB Datenvolumen

Zusätzlich fällt pro aktivierter SIM Karte eine Gebühr von 9,90 an. Beim Netz darf zwischen Vodafone 3G und E-Plus LTE gewählt werden.

zum Angebot

Sind die Tarife nun attraktiver?

Grundsätzlich ist es die Flexibilität, die nun hinzugekommen ist, welche die Tarife der Tochtermarken von 1&1 etwas attraktiver erscheinen lassen. Schaut man aber genauer hin, dann fällt bei den größeren Tarifvarianten sofort auf, dass 1&1 hier schlicht den Rotstift angesetzt hat. Nicht beim Preis, sondern bei den Leistungen. Wer zuvor alle Einheiten verbrauchte, dem werden nun 100 beziehungsweise 200, je nach Tarif, fehlen.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo