Ab Donnerstag, 14. April: Vodafone gibt LTE für alle Nutzer frei

Wie das Magazin FOCUS berichtet, so wird der Mobilfunknetzbetreiber Vodafone zum 14. April 2016 sein LTE-Netz für alle Kunden freigeben. Details dazu und weitere Neuigkeiten von Vodafone finden Sie in dieser Meldung.

LTE für alle bei Vodafone

Laut dem FOCUS sagte Hannes Ametsreiter, der Vorsitzende der Vodafone-Geschäftsführung, der Rheinischen Post: „Ab 14. April öffnen wir unser ultraschnelles LTE-Netz für alle Privatkunden, bestehende wie neue, Vertrags- wie Prepaidkunden. Sie alle können dann mit maximaler LTE-Geschwindigkeit surfen. Das ist ein Paukenschlag für Deutschland.

Voraussetzung für die Nutzung des LTE-Netzes ist natürlich auf der Kundenseite ein entsprechend ausgestattetes Smartphone oder Tablet bzw. ein für das LTE-Netz nutzbarer Surf-Stick. Zudem ist nicht ausgeschlossen, dass recht alte SIM-Karten Schwierigkeiten mit dem LTE-Funk haben können.

Kritik an der eSIM und an Smartphone-Herstellern

Vodafone LTEIm gleichen Artikel äußert sich Ametsreiter neben den neuen Roaming-Konditionen Vodafones auch zum Netzausbau der Telekom sowie zur kommenden Verbreitung der sogenannte eSIM. Diese soll seinen Aussagen nach vor allem dem Kunden und seiner Entscheidungsfreiheit dienen und nicht den Geräte-Herstellern wie Apple und deren Partnern. Dafür soll auch der globale Verband GSMA sorgen.

Die Mobilfunkindustrie hat über die GSMA weltweite Standards für die E-Sim festgelegt. Bei diesen wird nur der Kunde entscheiden, ob und wie er den Mobilfunkbetreiber wechselt, nicht der Lieferant seines Smartphones. Wir setzen hier auf Kooperationen mit allen Smartphone-Herstellern. Denn Telekommunikation war immer dann stark, wenn es einheitliche Standards gab. Insellösungen führen selten zum Erfolg.“, sagte Ametsreiter laut FOCUS.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo