Airbus und OneWeb: weltweites Satelliten-Internet geplant

Dass die Qualität des Internets nicht überall dieselbe ist, dass wird schon innerhalb mancher Ortschaften hierzulande klar. Weitaus unterschiedlicher ist die Anbindung ans Internet im weltweiten Vergleich. Dem wollen die Firmen Airbus und OneWeb nun Abhilfe schaffen.

Weltweit ein Internet

Das gemeinsam gegründete Unternehmen OneWeb Satellites, an dem beide Gründerfirmen die gleichen Anteile halten, hat sich ein weltweites Internet zum Ziel gesetzt, welches dank 900 Satelliten, die in erdnaher Umlaufbahn kreisen, überall in derselben Qualität erhältlich sein soll. Vor allem Länder, in denen die Vernetzung bislang nicht sehr gut ist, sollen davon enorm profitieren. Die Nutzung soll aber auch hier möglich sein und wird sicherlich in einigen Regionen besseren Downstream ermöglichen.

Stand heute

OneWeb und AirbusDie neu gegründete Firma soll die ersten 10 der geplanten Satelliten nun fertigen. Dabei soll eine Serienfertigung der 150 Kilo schweren Geräte erstmalig getestet werden. Ab 2018 sollen die fertigen Satelliten dann in den Orbit geschossen werden.

Damit stehen Airbus und OneWeb (Hinter der sich wiederum Virgin Galactic des Milliardärs Richard Branson und Quallcom verbergen) recht weit am Anfang.

Vergleichbare Vorhaben

Andere Versuche das Internet überall ankommen zu lassen sind schon weiter. Google will mit extrem hoch schwebenden Ballons Internet in die entlegenen Winkel der Erde bringen. Dieses Projekt befindet sich bereits in einer Testphase.

Auch auf Satelliten wird ebenfalls gesetzt. Elen Musk will mit SpaceX ebenfalls Orbitalkörper einsetzen. Allerdings sollen hier etwa 4000, also beinahe 5 Mal so viele wie bei OneWeb und Airbus, zum Einsatz kommen.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo