Amazon Fire Phone war ein Flop-Projekt

Es ist noch gar nicht so lange her, als Amazon im Juni vergangenen Jahres sein erstes eigenes Smartphone präsentiert hatte. Nun, knapp ein Jahr nach seinem Erscheinen steht das Fire Phone bereits vor seinem Aus.

Selbst das 3D-Display und das Amazon eigens entwickelte Scann-Programm Firefly konnte das Fire Phone nicht auf dem Markt etablieren. Die Preisschraube wurde viel zu hoch angesetzt, das Gerät ist noch unausgereift und schlicht auch nicht ansprechend in seiner Optik.

In den USA schon so gut wie verschollen

Amazon Fire PhoneDoch nun hat Amazon die Produktion des Fire Phones unwiderruflich und für immer eingestellt, wie das Unternehmen kürzlich – wenn auch nicht ganz überraschend – bekannt gab. Sobald die bisher produzierten Geräte in den Shops ausverkauft sind, wird es das Gerät in der nahen Zukunft nirgends mehr im Handel geben. In einigen Ländern ist dieser Fall bereits eingetreten. Was Deutschland anbelangt, hier bietet Amazon noch das eine oder andere Gerät aus dem Restbestand zum Verkauf an.

Preislicher Tiefflug beim Amazon Firephone

Die einst zu hoch gesetzte Preisschraube, ging nunmehr auch auf Talfahrt. Gestartet bei 549 Euro für die 64-GB-Version ohne Vertrag, ging der Sinkflug auf smarte 279 Euro. Das 32-GB-Modell hat Amazon schon gar nicht mehr auf dem hiesigen Markt.

Fazit

Das Fire Phone war vermutlich von Anfang an zum Ladenhüter geboren. Es kam, wie es kommen musste.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo