Apple iOS 10: Kernel ist unverschlüsselt, aber mit Absicht

Der sogenannte Kernel, also der innere Kern des Betriebssystems, wird bei Apples neuem iOS 10 nicht verschlüsselt oder übermäßig versteckt sein. Ob dies ein Fehler bei der Programmierung sei oder so gewollt, darüber wurde bisher nur spekuliert – jetzt gibt es allerdings eine offizielle Meldung von Apple: das muss so!

Apple Stellungnahme zu unverschlüsseltem Kernel

Wie das online aufrufbare Fachmagazin TechCrunch berichtet, so gab es unter den Entwicklern, die sich nach Apples letzter Großkonferenz in das neue Betriebssystem eingearbeitet haben, einen Aufschrei. Es gäbe da eine Sicherheitslücke, wurde angemerkt, eine grob fahrlässige sogar.

Jedoch hat sich Apple nun gegenüber dem benannten Magazin geäußert und aufgezeigt, dass der unverschlüsselte Kernel in iOS 10 volle Absicht war: „Der Kernel Cache enthält keine Nutzerinformationen, und indem wir es unverschlüsselt ließen konnten wir die Performance des Betriebssystems optimieren ohne dafür Sicherheit einzubüßen.

Ein neuer Schritt für Apple, aber nicht zwingend ein unsicherer

Apple iOS 10Apple hat Nutzern und Entwicklern durch eine Verschlüsselung bisher immer den Einblick in den iOS-Kernel verwehrt. Der Kernel ist unter anderem für Sicherheitsaufgaben zuständig und er schränkt Apps beim Zugriff auf die Hardware ein – bzw. er managt den Zugriff unter Beachtung von Sicherheitsfaktoren.

Die Verschlüsselung des Kernels muss aber per se nicht mit der Sicherheit desselben oder der Hardware in Verbindung gebracht werden. Geräte mit iOS 10 sind daher nicht weniger sicher als jene mit älterem Betriebssystem. Im Grunde heißt die fehlende Verschlüsselung nur, dass sich die Entwickler nun das erste Mal im Kernel von iOS umschauen können.

Im Grunde ein Weg zu mehr Sicherheit

Da sich die Entwickler und sicher auch einige Sicherheitsfirmen nun umfangreich mit dem Aufbau des Kernels auseinandersetzen können, werden tendenziell Sicherheitslücken schneller aufgedeckt. Und je schneller sie aufgedeckt werden, umso schneller kann es einen offiziellen Patch geben. Deshalb kann man hier die ersten Zweifel verwerfen und das Gegenteil behaupten – so man möchte.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo