Apple rollt iOS 10.1 aus und startet Apple Pay in Japan

Seit den frühen Abendstunden des gestrigen Montags rollt Apples neustes iOS Update aus, welches die Versionsnummer auf iOS 10.1 anhebt. Unter anderem wird der erwartete Portrait Modus für die iPhone 7 Plus Variante nachgereicht, der lange angekündigt war.

Einige neue Funktionen für Deutschland

Neben dem bereits angesprochenen Portrait Modus wurde es nun vor allem komfortabler gestaltet iPad, iPod oder auch iPhone mit einem entsprechenden Adapter via Ethernet kabel ins Internet zu bringen. Gerade beim iPad erscheint dies in manchen Fällen sinnvoll. Bislang war dies zwar möglich, aber wirklich gut wird die Funktion erst mit diesem Update, das manuelle Änderungen an den Zugangs Einstellungen erlaubt.

Fokus auf Japan

iOS 10.1Weniger interessant aus deutscher Sicht sind weitere Funktionen des Updates. Schon beim Download liest man zuerst, dass nun auch der öffentliche Nahverkehr in Japan integriert ist. Außerdem startet Apple Pay mit dem Update in Japan. Über einen deutschen Start muss, trotz kürzlicher Hinweise auf diese Möglichkeit, noch gewartet werden.

Fehlerbehebungen – Wir raten zur Installation

Nachdem auch heute in den Morgenstunden noch keine Meldungen zu Problemen mit dem Update eintrafen können wir unseren Lesern guten Gewissens zur Installation raten. Vor allem werden jene profitieren, die beim Umstieg auf iOS 10 einiges an Akkulaufzeit eingebüßt hatten. Dies soll nun behoben sein. Außerdem sorgten weitere kleine Anpassungen und Fehlerbehebungen für ein besseres Nutzererlebnis.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo