AT&T kauft Time Warner – Zweitgrößter US- Mobilfunker und weltgrößter Pay-TV Anbieter werden eins

Eine interessante Meldung erreichte uns am gestrigen Sonntag aus den USA. Demnach soll AT&T, zweitgrößter Netzbetreiber des Landes, die Time Warner Group kaufen. Diese ist, zumindest nach eigener Aussage unter anderem der weltgrößte Pay-TV Anbieter.

Der Mega Deal

Tatsächlich ist schon offiziell bestätigt, dass beide Verwaltungsräte der Unternehmen schon zugestimmt haben. Das Volumen des Deals beträgt 85,4 Milliarden Dollar. Da Time Warner aber 108,7 Milliarden Dollar Schulden hat ist der Kauf mehr als doppelt so teuer, für AT&T. Einziges was noch fehlt um den Einkauf in trockene Tücher zu bringen, was bis Jahresende geplant ist, ist die Zustimmung der Wettbewerbshüter.

Time Warner – Auch in Deutschland wohl bekannt

Zur Time Warner Group gehören einige Bereiche die auch in Deutschland wohlbekannt sind. Unter anderem die sehr beliebte Pay-TV Marke HBO, die für Serien wie Game of Thrones von ihren Fans geradezu geliebt wird, die Turner Sendergruppe, die immerhin mit den Sendern TNT Film und TNT Serie in Deutschland auch recht bekannt ist, und Warner Bros, verantwortlich für viele wohlbekannte Spielfilme und Videospiele die meist auf entsprechenden Lizenzen beruhen. Andere Bereiche, wie beispielsweise der ursprünglich namensgebende Times Verlag oder die Musikabteilung, sind längst eigenständig und nicht vom Aufkauf betroffen.

Auswirkungen auch für Deutschland?

AT&T TimeWarnerZunächst einmal erhofft man sich im dritten Jahr nach Abwicklung des Einkaufs bereits Synergieeffekte beider Firmen, die eine Milliarde Dollar einsparen. Demnach sollten, soweit sicher der Plan, beide Unternehmen profitieren. Wenn sich allerdings die Hoffnungen nicht bewahrheiten muss sich zeigen, ob nicht an Budgets für Produktionen wie Game of Thrones gespart wird. Letztendlich wären Auswirkungen auch hier zu merken.

Auch die europäische Pay-TV Gruppe um Sky wird mit ihren Sky Atlantic Sendern längerfristig davon abhängig sein, dass nicht später einer die Abonnenten bringenden Exklusivdeals stoppt und lieber eigene HBO- Sender in Deutschland startet. Alles sehr spekulative Möglichkeiten. Reale Wirkungen lassen sich allerdings frühestens in Jahren beobachten.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo