Bis 31. Oktober: DSL-Tarife von GMX und WEB.de ab 16,99 Euro

Die beiden E-Mail-Riesen GMX und WEB.de arbeiten schon seit längerem mit dem Provider 1&1 zusammen. Neben Mobilfunk-Angeboten gibt es nun auch günstige DSL-Offerten im entsprechenden Telekommunikation-Portfolio. Wir haben die Details der Angebote zusammengefasst.

DSL Power Flat 16 inkl. WLAN-Modem

Wie gewohnt gleichen sich die Angebote von GMX und WEB.de bis auf einige kleine Details. Daher hier erst einmal die großen Gemeinsamkeiten des DSL-Angebots mit dem Namen DSL Power Flat 16:

web.de DSL

  • Festnetz-Flatrate
  • 3 Rufnummern inklusive
  • Internet-Flatrate
  • Downloadgeschwindigkeit: 16 MBit/s
  • Uploadgeschwindigkeit: 1 MBit/s
  • WLAN-DSL-Modem inklusive
  • Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate
  • Kein Bereitstellungspreis
  • Einmalige Versandkosten: 9,90 Euro
  • Techniker-Gebühr bei Neuanschluss: 59,90 Euro
  • Grundgebühr (bis 24. Monat): 16,99 Euro (Buchung bis 31.10.)
  • Grundgebühr (ab 25. Monat): 29,99 Euro

DSL Power Flat 50 inkl. WLAN-Modem

Zum Portfolio gehört auch ein VDSL-Tarif, der noch mehr Traffic ermöglicht. Auch hier gibt es wieder viele Gemeinsamkeiten bei den beiden Endanbietern. Dies sind die Konditionen des Tarifs Power Flat 50:

  • Festnetz-Flatrate
  • 10 Rufnummern inklusive
  • Internet-Flatrate
  • Downloadgeschwindigkeit: 50 MBit/s
  • Uploadgeschwindigkeit: 10 MBit/s
  • WLAN-VDSL-Modem inklusive
  • Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate
  • Kein Bereitstellungspreis
  • Einmalige Versandkosten: 9,90 Euro
  • Techniker-Gebühr bei Neuanschluss: 59,90 Euro
  • Grundgebühr (bis 24. Monat): 21,99 Euro (Buchung bis 31.10.)
  • Grundgebühr (ab 25. Monat): 34,99 Euro

Vorteile für GMX- und WEB.de-Kunden

Wie bei den Mobilfunk-Angeboten der beiden E-Mail-Riesen auch, so bekommen Nutzer des GMX-Premium-Angebots sowie Mitglieder des WEB.de-Clubs auch hier ein Startguthaben von 30 Euro. Dieses kann zur Tilgung der monatlichen Fixkosten genutzt werden sowie auch für Mehrkosten, die durch Gespräche in Mobilfunk-Netze (Inland: 19,9 Cent pro Minute) oder durch Gespräche ins Ausland (ab 1,9 Cent pro Minute) entstehen.

Fazit zu den neuen Angeboten

Hier handelt es sich um durchaus lukrative Angebote. Die Ersparnis bei den beiden Tarifen liegt in der Mindestvertragslaufzeit bei 312 Euro. Wer nach dieser Zeit nicht mehr bezahlen will, der sollte die Kündigungsfrist von 3 Monaten einhalten. Nur wer eine neue Wohnung bezieht und daher eine Freischaltung benötigt, muss die Techniker-Kosten zahlen. Auch hier kann bei bestehendem Anschluss gespart werden. Ein Top-Angebot also!

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo