Bitkom hebt Arbeitsplatzprognose an – Telekommunikationssektor weiter rückläufig

Der Digitalverband Bitkom hat seine Prognose für die beschäftigungszahlen der IT und Telekommunikationsbranche weiter nach oben korrigiert. Damit kann weiterhin ein Wachstum festgestellt werden, welches die Erwartungen übertrifft. Die positive Entwicklung entstammt aber alleine den IT Serviceleistern und Systemhäusern. Die Telekommunikationsbranche hingegen schrumpft.

Positive Arbeitsmarktzahlen vonseiten der Bitkom

Nachdem die Wachstumsprognose der Arbeitsplatzzahlen im gemeinsamen IT- und Telekommunikations- Sektor bereits im Vorjahr um 7000 Arbeitsplätze übertroffen wurde, womit Ende 2015 etwa 1.010.000 Menschen Arbeit in dem Gewerbe hatten, hebt Bitkom die Prognose für das laufende Jahr ebenfalls an. Denn eine Vorsetzung des Trends wird erwartet.

Die neue Prognose für 2016

Bitkom - Die neue Prognose für 2016Der Branchenverband erwartet nun, dass im laufenden Jahr etwa 20.000 neue Arbeitsplätze in den entsprechenden Sektoren hinzukommen. Damit entwickelt sich die Zahl der Beschäftigten auch dieses Jahr um noch einmal 8000 besser, als im Frühjahr noch geschätzt wurde. Bis Ende des Jahres sollen also etwa 1.030.000 Menschen einer Beschäftigung in dem Gewerbe nachgehen.

Negativer Trend bei Telekommunikationsunternehmen

So gut die Zahlen klingen, so schlecht sehen sie aus der Sicht der Telekommunikationssparte aus, mit der sich der größte Teil der News hier ja befasst. Der Telekommunikationssektor soll aller Voraussicht nach 4000 Stellen im aktuellen Jahr einbüßen und damit einen Trend fortsetzen, der schon zuvor erkennbar war.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo