Cannstatter Volksfest: Vodafone testet Mobilfunk aus dem Gully Deckel

Dass Vodafone und andere Netzbetreiber sich zu Großveranstaltungen wie Volksfesten immer wieder mit Zusatzantennen auf den Ansturm vorbereiten ist nicht wirklich neu. Gerade Vodafone ist hier oft vorne mit dabei. Am Cannstatter Wasen ist Vodafone dieses Jahr aber gänzlich neue Wege gegangen.

Basisstation im Gully

Der Netzbetreiber hat dieses Jahr erstmalig eine technische Lösung erprobt, bei der nicht Zusatzantennen aufgestellt werden, sondern zusätzliche Basis Stationen in Gully Deckeln Platz finden. Als Antenne zum Senden und Empfangen fungiert hier der Deckel selbst. Direkt darunter, im oberen Bereich der Wand des Abflusses, wird die eigentliche Sende- und Empfangseinheit angebracht. Diese muss hierfür natürlich wasserdicht sein.

Technologiepartner nicht ganz klar

Gully DeckelWer Technologiepartner des Tests war ist nicht ganz klar. Es wird allerdings Kathrein mit seinem Street Connect System vermutet, welches ursprünglich zusammen mit der Swisscom entwickelt und erprobt wurde.

Technologie der Zukunft?

Für den ständigen Netzausbau sei die Technik nicht geeignet. Für die Erhöhung der Netzkapazität an räumlich sehr begrenzten Orten aber schon. Demnach könnte die Technik zukünftig nicht nur auf Veranstaltungen zum Einsatz kommen. Auch an stark besuchten Busbahnhöfen oder ähnlichen Plätzen ist die neue Herangehensweise eine mögliche Lösung. Zunächst aber will Vodafone die Ergebnisse des Testlaufs auswerten. Danach wird entschieden ob und wie das System in Zukunft eingesetzt werden kann.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo