Care-Paket für Apple-User: „CareKit“ ist fertig

Mit den richtigen Werkzeugen kannst du eine aktive Rolle in der Verwaltung deiner eigenen Gesundheit spielen.

Deshalb haben wir CareKit geschaffen…“ – So leitet Apple seine Informationen über die neue Informations- und Gesundheitsschnittstelle seiner Systeme ein: eine Art soziales Netzwerk für den Austausch von Gesundheitsinformationen und die Anwendung von Maßnahmen.

Entwickler können eigene Health-Anwendungen erstellen

Das CareKit sowie die zukünftig darauf aufbauenden Entwicklungen für Apple-Geräte sollen es den Nutzern ermöglichen, ihren Gesundheitsstatus zu überprüfen, Symptome einzuordnen und Medikamente zu dosieren. Zudem soll der Austausch zwischen medizinischem Fachpersonal und den Patienten als Endverbrauchern gestärkt werden.

Apple CareKitDas CareKit von Apple ist „… ein Open Source Software-Gerüst, welches es Entwicklern ermöglicht, Apps zu programmieren, die dabei helfen, deinen medizinischen Zustand zu managen.“ So heißt es zumindest auf der offiziellen Homepage zum ResearchKit und CareKit.

Ziele der neuen Apps: bereits bei der Keynote benannt

Die Ergänzung zum bereits bestehenden ResearchKit mit dem Namen CareKit wurde bereits bei der letzten Keynote von Apple angekündigt. Neben dem iPhone SE und dem iPad Pro mini gab es auch schon einen Vorgeschmack auf das, was mit der neuen Programm-Schnittstelle alles möglich sein soll.

Beispielsweise soll es mehr Apps und Gesundheitsanwendungen für Schwangere geben. Auch Diabetiker sollen ihren Gesundheitszustand per Smartphone oder Smartwatch besser  im Auge behalten können. Auch chronische Krankheiten wie Depressionen seien ein Anwendungsgebiet, hieß es auf der einstündigen Präsentation von Apple.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo