Deutsche Telekom als Mitbegründer eines globalen TK-Netzes

In der heutigen, globalisierten Welt gerät man dann schnell an Grenzen, wenn man international ausgerichtete Telekommunikationsdienste benötigt.

Zwar gibt es Partnerschaften entsprechender Dienstleister, diese sind aber noch immer über Unternehmensgrenzen hinweg zu koordinieren, was manche Probleme hervorbringt. Dies soll sich nun mit einem international ausgerichteten Telekommunikationsunternehmen ändern.

Ngena: Telekommunikationsdienstleistungen weltweit

Weiter als die bisherige Zusammenarbeit verschiedener Unternehmen wollen die Deutsche Telekom, CenturyLink, Reliance und SK Telekom gehen. Zusammen soll ein eigenständiges Unternehmen gegründet werden, welches ein international funktionierendes Netzwerk bereitstellt. Die einzelnen Partner sorgen dabei zum Zugang im jeweils nationalen Heimatnetz.

Sharing Economy für Großkunden – Ein Novum

ngenaDer neue Ansatz ist bislang einzigartig im Geschäftsmodell, welches hauptsächlich auf die Vernetzung von Großkunden und Mittelständlern mit besonderen Bedürfnissen abzielt. Mit Hilfe von Cisco-Technologie soll ein echtes Weltnetz entstehen. Momentan müssen die Regulierungsbehörden dem einzigartigen Zusammenschluss der führenden Unternehmen noch zustimmen. Start soll im ersten Halbjahr 2017 sein.

Vorteile für Kunden

Neben einer weltweiten Netzabdeckung soll vor allem die Sicherheit der Dienstleistungen weitaus besser sein, als dies bei Kooperationen möglich war. Außerdem sollen alle Abläufe schneller und einfacher vonstattengehen. Damit soll es leichter werden entlegene Standorte von multinationalen Konzernen in ein Netzwerk einzubinden. Um den Kundenvorteil weiter auszudehnen will ngena sich noch weitere 20 Partner suchen, welche die Netzabdeckung weiter voranbringen.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo