Die App Versorgung unter Windows 10 Mobile wird noch schlechter

Die viel zitierte App Gap, also die Lücke in der App- Versorgung von Smartphone mit Microsofts Windows Phone 8 oder Windows 10 Mobile wird momentan gefühlt immer größer. Mit PayPal und aktuell auch Amazon sind zwei echte Big Player vom System abgesprungen. Wiederkehr unwahrscheinlich.

PayPal und Amazon verabschieden sich unter Windows 10 Mobile

Während PayPal schon vor einigen Wochen ankündigte, dass der Service via Windows App in Kürze eingestellt werde und darauf verwies, die Nutzer könnten ja ebenso gut die mobile Website im Browser aufrufen, was schlicht nicht sinnvoll ist, zumal der Browser Edge selbst auch noch einige kleine Mängel aufweist, folgt nun auch Amazon. Der Konzern schlich erst still und leise aus dem Store. Die App wurde hierzu auf „privat“ gestellt, sodass sie nur noch über einen direkten Link aufrufbar ist.

Weshalb geht Amazon?

Windows 10 AppsZunächst glaubte die Welt noch an eine Störung oder ein Versehen. Allerdings äußerte Amazon sich auf Mediennachfrage so, dass man „stets bemüht sei immer das bestmögliche Shoppingerlebnis zu bieten (…)“ und die App dies scheinbar nicht mehr hergebe. Tatsächlich war diese mehr schlecht als recht. Auch hier wurde auf die mobile Internetseite verwiesen.

Dennoch ist weder das Vorgehen Amazons in diesem Fall sehr kundenfreundlich, mit einem Davonschleichen, noch kann es der Plattform Windows 10 Mobile auf Dauer guttun, wenn gleich zwei Lieblinge der Massen aus dem ohnehin kargen Store verschwinden. Die Amazon App für den Desktop steht übrigens momentan scheinbar noch zur Verfügung. Obwohl diese nicht besser ist und in der Tat eher keinen Sinn macht. Ob mit einem Widerkehr gerechnet werden darf wollte Amazon ausdrücklich nicht verraten. In diesem Fall darf man eher von einem Nein ausgehen.

Situation im Microsoft App Store durchwachsen

Apps waren noch nie ein Argument für Windows 10 Mobile oder die Vorgängerversionen. Wenn jetzt aber zwei Giganten in kurzer Folge abspringen, dann hat dies schon deutliche Signalwirkung. Es gibt aber auch positive Meldungen.

Zuletzt verabschiedete sich die deutsche Bahn aus dem Store und rudert nun, vermutlich aufgrund zahlreicher Einwände von Geschäftskunden die noch am ehesten Windows 10 Mobile nutzen, zurück. Hier wird zwar die aktuelle App eingestampft, es soll aber in einiger Zeit eine brandneue Universal App erscheinen. Unter Einbeziehung der Kunden, an die gerade die Bitte um Designvorschläge und Wünsche geäußert wurde.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo