Die Mehrheit der Unitymedia-Kunden ist mit 120 MBit/s unterwegs

Der Kabelnetzbetreiber und Serviceanbieter Unitymedia hat die Zahlen für 2015 veröffentlicht. Es gab ein Wachstum beim operativen Ergebnis sowie auch beim Umsatz. Für das zufriedenstellende Wachstum sind, laut dem Unternehmen, vor allem die kombinierten Angebote aus Telefonie, Kabel-Internet und Kabel-TV verantwortlich.

Einige Zahlen aus dem Jahr 2015

Der Umsatz bei Unitymedia lag im Jahr 2015 bei rund 2,17 Milliarden Euro. Das ist im Vergleich zum vorhergehenden Jahr eine Steigerung um zirka 6 Prozent. Auch mit den Einnahmen pro Kunde war der Kabelnetzbetreiber sehr zufrieden. Hier lag das Wachstum bei sogar 7 Prozent im Vergleich zu 2014. Vergleicht man die beiden jeweils letzten Quartale der Jahre, dann zeigt sich mit monatlich rund 23,45 Euro pro Kunde ein Wachstum von etwa 5 Prozent.

Gründe für das Wachstum

Unitymedia 120 Mbit/sAls Antrieb für das Umsatzwachstum sieht Unitymedia vor allem seine kombinierten Angebote aus Telefonie, schnellem Kabel-Internet und Kabel-TV. Das Fernsehangebot kommt bei Unitymedia zudem mit hauseigenen Services wie der Multimediaplattform Horizon und einem Video on Demand Service daher. Hier kann der Kunde aktuell aus rund 36.000 Filmen und Serien auswählen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung des Angebots um rund 100 Prozent.

Der Geschäftsführer meldet sich zu Wort

Der CEO von Unitymedia, Lutz Schüler, sagte zum Jahresbericht unter anderem: „Mit vierfacher Vectoring-Geschwindigkeit bauen wir unsere Spitzen­position beim Speed weiter aus. Weil die Kunden immer mehr breitband­intensive Dienste gleichzeitig und in höchster Qualität nutzen, wird Top-Speed bei der Kaufentscheidung immer wichtiger. 60 Prozent unserer Neukunden buchten 2015 Pakete mit 120 MBit/s und mehr.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo