Die Schweizer Swisscom plant für 2020 das Aus des GSM-Netzes

Der Schweizer Ex-Monopolist Swisscom geht strikte Wege, was die Modernisierung des Schweizer Mobilfunknetztes angeht. Neben neuer Pläne für LTE im Bürgersteig gab der Mobilfunkriese nun auch bekannt dass GSM ein Ende findet. Mit gutem Grund: 5G ist schon fest eingeplant.

Mobilfunk im Bürgersteig

In Bern wird es schon eine Weile erprobt. Und es scheint zufriedenstellend zu sein. Denn schon demnächst wird der Test auf Basel Lausanne und Zürich erweitert. Bei einem zufriedenstellenden Verlauf kann die Technik schon 2016 flächendeckend verbaut werden. Die Anforderungen, die es zu erproben gilt, sind hoch.

So müssen die verbauten Antennen auch dem Druck von Lastwägen standhalten können. Der Vorteil ist der, dass die Swisscom direkt auf die Infrastruktur von DSL und Stromanschlüssen zugreifen kann, die sie dort verlegt hat.

Die 5. Generation kommt und die 2. muss weichen

Wenn dies alles wie geplant funktioniert soll die zweite Generation des Mobilfunks, GSM abgeschaltet werden. Dies soll Frequenzen für einen noch weiter greifenden LTE Ausbau und die Einführung des neusten Mobilfunkstandards frei machen. Treffen wird dies ohnehin kaum jemanden. Lediglich 2 Prozent der Bestandkunden sind heute unbedingt auf GSM angewiesen. Dieser Anteil dürfte bis zum Abschaltungstermin Ende 2020 leicht zum Wechsel bewogen werden können.

GSM Abschaltung als Lösung für Deutschland?

Swisscom GSMAuch hierzulande wird man früher oder später überlegen müssen wie man neue Standards anbietet. Was den flotten Ausbau solcher Technologien betrifft gehört Deutschland bekanntermaßen leider nicht zur Spitze der Welt. Eine GSM Abschaltung bei der Telekom, dem deutschen Gegenstück zur Swisscom, ist derweil allerdings mehr als unrealistisch.

Im Gegensatz zur Swisscom, mit einer 3G und 4G Netzabdeckung von 98 Prozent, muss die deutsche Telekom erst noch hart arbeiten um ihr Ziel von 98 Prozent im Jahr 2018 zu erreichen. Teilschuld trägt daran sicherlich auch die Telekom, wie beim Ausbau der DSL Struktur. Einige der Probleme sind jedoch auch dem Widerstand der hiesigen Bevölkerung gegen Mobilfunkmasten zuzurechnen.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo