Die Telekom aktualisiert zum 19. April das MagentaMobil-Portfolio

Sowohl die Preise als auch die Inklusiv Leistungen sollen steigen, in den Magenta Tarifen der Deutschen Telekom. Die neuen Konditionen sollen ab dem 19. April gültig werden.

Die Neuen Konditionen kurz zusammengefasst

Sowohl Magenta S, M als auch L sollen monatlich 5 Euro teurer werden. Als Gegenleistung erhalten Kunden ein jeweils erhöhtes Datenvolumen. Dieses steigt beim Tarif Magenta S von 500 MB auf 1 GB, bei Magenta M von 2 auf 3 GB und bei Magenta L werden die bisherigen 4 GB auf 6 GB erhöht. Auch Bestandkunden profitieren von diesen Erhöhungen zum bisherigen Fixpreis automatisch.

Änderungen im Detail

Telekom PreiseEinige Änderungen werden nur bei Neuverträgen oder einer Vertragsanpassung greifen. Hierzu gehört eine Europa- Flat, die auch die Schweiz, Norwegen und Island als Nicht-EU-Länder mit abdeckt. Außerdem soll die, vor einiger Zeit gestrichene, Hotspot-Flatrate, die eine kostenlose Nutzung der Telekom Hotspots erlaubt, wieder Teil der Tarife sein.

Sind die neuen Tarife besser?

Ob die neuen Tarife besser sind ist letztendlich eine Einzelfallentscheidung. So wird die Masse der Kunden wohl kaum häufiger als 1-2 Wochen jährlich außerhalb Deutschlands telefonieren oder surfen. Hinzu kommt, dass Roaming Gebühren nach Willen der EU ohnehin demnächst abgeschafft werden. Fest steht allerdings, dass die Telekom ihrer Strategie treu bleib die Preise nicht weiter zu senken, sondern die Kunden durch Mehrleistung von sich überzeugen will.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo