Downer für Nutzer von Firefox OS: Support wird eingestellt

Wie wir in dieser Meldung berichteten, stellt der Entwickler und Publisher Mozilla sein mobiles Betriebssystem Firefox OS ein. Es sollen in Zukunft keine Geräte mehr mit diesem System vertrieben werden. Dieser Tage folgte dann die schlechte Nachricht für alle, die das Firefox OS in Benutzung haben: ab Mai dieses Jahres wird der Support eingestellt.

Mit der Version 2.6 ist Schluss

Wie Mozilla öffentlich bekanntgegeben hat, wird nach der Fertigstellung und Verteilung von Firefox OS 2.6 die entsprechende Weiterentwicklung eingestellt und der Support für das System wird ebenfalls nicht weitergeführt. Die jeweiligen Mitarbeiter werden anderen Projekten oder dem externen Arbeitsmarkt zugeführt.

Firefox-Apps werden ebenfalls gestrichen

Firefox OS LogoFalls sich Entwickler dafür interessieren, ihre Android-, Desktop- und Tablet-Apps auf den Marketplace von Mozilla zu bringen, dann bleibt dafür nur noch bis zum 29. März dieses Jahres Zeit. Nur bis zu diesem Stichtag können noch Apps eingereicht werden. Apps, die direkt bzw. ausschließlich für Firefox OS programmiert oder adaptiert wurden, werden noch bis 2017 angenommen. Ein genaues Datum steht noch nicht fest.

Entwicklung von Innovationen geht weiter

Laut Mozilla wird derzeit schon an neuen Systemen und Geräten gebastelt. Es sollen sogar schon drei neue Devices die erste interne Teststufe überstanden haben. Dazu kommen weitere Entwicklungen „in der Pipeline“. Das Unternehmen will also mit dem Niedergang des eigenen mobilen Betriebssystems nicht aufgeben, sondern sich lediglich neu ausrichten.

Alle genannten und weitere Punkte sowie ausführlichere Erläuterungen zu jedem gibt es auf discourse.mozilla-community.org.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo