Drillisch AG: Vorstand Choulidis legt sein Amt nieder

Überraschend kommt die Meldung, die Mobilfunkanbieter Drillisch zu verkünden hatte. An der Konzernspitze wird sich eine wichtige Personalie ändern.  Konzernchef Paschalis Choulidis legt sein Amt zum 30. Juni nieder, wie Drillisch in einer knappen Pressemitteilung verkündete.

Persönliche Gründe

Aus persönlichen Gründen, so heißt es, legt Choulidis sein Amt nieder. Er fühle sich aber, so lässt es sich der Mitteilung entnehmen, dem Konzern weiterhin sehr verbunden und stehe als Mitglied des Aufsichtsrates gerne weiter zur Verfügung.

Richtungsweisende Person

DrillischTatsächlich war Choulidis zusammen mit seinem Bruder schon seit 1998 am Aufbau von Drillisch beteiligt und einer derer, welche die Richtung zum heutigen Erfolg vorgegeben hatten. Zuletzt, so wird in der Mitteilung weiter verkündet, war Choulidis damit beschäftigt die Weichen dafür zu stellen, dass man als einziger Anbieter mit den Möglichkeiten eines Netzbetreibers aufgestellt werde. Erst vor kurzem machte Drillisch Schlagzeilen mit neuen, hohen Kosten für einen Vertragswechsel.

Drillisch unter Choulidis auch zuletzt erfolgreich

Zwar ging der Konzerngewinn bei Drillisch zuletzt leicht zurück. Umsatzzahlen, Kundenzahlen und Ergebnis vor Abschreibungen und Steuern (EBITDA) legten aber kräftig zu. Dass hinter den „persönlichen Gründen“ mehr steckt ist demnach eher unwahrscheinlich. Auch bei den Aktionären sollte Zufriedenheit herrschen.

Eine Dividende von 1,75 pro Aktie wird dieses Jahr ausgeschüttet. Nächstes Jahr sollen die Trends sich fortsetzen. Vor allem der Ertrag im operativen Geschäft soll wieder zulegen. Natürlich sollen auch Kundenzahlen und Umsätze weiter steigen. Man gibt sich optimistisch dies auch mit neuer Unternehmensspitze umsetzen zu können.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo