Éishockey: Kostenloses WLAN für Berliner Eisbären – Für Gäste kaum nutzbar

Der regionale Kabelnetzanbieter Tele Columbus aus Berlin stattet die Mercedes Benz Arena in Berlin, Heimspielort der Berliner Eisbären im Eishockey, ab sofort mit einem kostenlosen WLAN-Netzwerk aus. Die Fans der Gastmannschaften dürfen jedoch nicht mit surfen.

WLAN für die Eisbären

Grundsätzlich eine gute Sache. Tele Columbus ermöglicht Eishockeyfans das kostenlose Surfen im Stadion. Über Highspeed Hotspots, so teilte das Unternehmen mit, kann bereits ab Freitag dem 19. In der Arena gesurft werden. Weiterhin erstreckt sich die Partnerschaft zwischen Tele Columbus auch auf eine Tele Columbus Speed- Messung füpr die schnellsten Torschüsse der Eisbären.

Aber – WLAN nur für die Eisbären

Ttelecolumbus WLANEin großes „Aber“ bietet die Meldung allerdings auch. Lediglich Kunden von Tele Columbus dürfen sich einloggen. Da der Betreiber allerdings nur regional verfügbar ist, bedeutet dies, dass auch nur heimische Fans ins Internet dürfen. Und hier wohl nicht einmal alle.

Nicht die eleganteste Lösung

Damit bietet die Lösung tatsächlich reichlich Angriffsfläche für Kritiker. Eine HotSpot- Lösung für ein Sportstadion, die für zugereiste Fans der Gastmannschaft praktisch nie nutzbar sein dürfte, erscheint mir nicht ideal. Aus meiner Sicht bleibt nur zu hoffen, dass Tele Columbus hier irgendwann im Sinne von Fairplay und Sportlichkeit doch noch einen besseren Weg findet, der zugereiste Fans nicht ausschließt.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo