Ericsson und TeliaSonera tüfteln an 5G, das schon 2018 kommen soll

Bereits im Jahr 2018 wollen Ericsson und der skandinavische Mobilfunkanbieter TeliaSonera gemeinsam erste 5G Dienste an den Start bringen. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor, welche Ericsson jüngst veröffentlichte.

Pläne der Unternehmen

Fest stehen auch schon die Orte, welche als erstes in den Genuss des neusten Mobilfunkstandards kommen sollen. Neben Stockholm in Schweden soll auch das estnische Tallinn mit zu den ersten Orten gehören, die weltweit den neuen Standard nutzen können. Genauere Pläne wurden noch nicht bekannt gegeben.

Ericsson TeliaSonera 5GLediglich das Ericsson davon ausgeht, dass im Jahr 2021 die Marke von 150 Millionen weltweit genutzten 5G Anschlüssen erreicht wird, kann aus der Mitteilung noch herausgelesen werden. Damit stimmt das Unternehmen in eine recht weit verbreitete Meinung ein.

Eingespieltes Team

Die beiden Unternehmen können durchaus als eingespieltes Team gesehen werden. Denn bereits beim aktuellen Standard LTE brachten die beiden gemeinsam das weltweit erste kommerzielle Netz heraus. Dass die Unternehmen es dieses Mal wieder schaffen ihren ehrgeizigen Plan einzuhalten steht daher beinahe außer Frage.

Das soll der neue Mobilfunk bringen

Insgesamt erhofft man sich vom neuen 5G Standard eine bessere Kapazität der Netze, eine bessere Abdeckung sowie Energieeffizienz der Mobilfunknetze, aber auch neue Impulse für das Internet der Dinge. So sollen beispielsweise autonome Fahrzeuge über den Standard miteinander kommunizieren können. Auch medizinische Anwendungsbereiche (Telemedizin) sind angepeilt.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo