EU will WhatsApp und Co strenger regulieren

Wie die Financial Times berichtet plant die EU in einer Erneuerung der Regulierung im Telekommunikationsbereich auch Messenger Dienste schärfer in die Pflicht zu nehmen. Das Blatt beruft sich hierbei auf einen Entwurf der zuständigen EU- Kommission.

Traditionelle Netzbetreiber schon lange für Neuregelung

Die traditionellen Netzbetreiber, in Deutschland unter anderem die Telekom, drängen in ganz Europa schon lange darauf, dass Messenger Dienste wie WhatsApp mehr in die Pflicht genommen werden sollen. Deren Ansicht nach profitieren diese lediglich, beteiligen sich aber weder an den Kosten für die Infrastruktur, noch würden sie ähnlich streng reguliert wie traditionelle Anbieter. Die Messenger wiederum sehen sich eben deshalb nicht in der Pflicht, weil sie nur im Internet ihre Dienste anbieten und nicht stationär handeln.

Beispiele für die Regulierung

WhatsApp - WarningReguliert werden die Netzbetreiber zum Beispiel insofern, dass sie Notrufe zu jeder Zeit ermöglichen müssen. Dies soll auch Anbietern wie WhatsApp drohen, sofern diese Telefoniedienste im Messenger anbieten. Auch inwiefern mit Kundendaten Geld verdient werden darf soll streng reglementiert werden, wie die Financial Times berichtet.

Neuregelung schon bald möglich – Einige Hürden zu bewältigen

Bereits in September will die EU- Kommission sich dem Thema annehmen. Genauere Details dazu, was den Messengern droht, sind derzeit noch unklar. Ebenfalls erscheint mir persönlich unklar, wie technische Hürden bei oben genannten Beispielen genommen werden sollen. Eine Notruffunktion beispielsweise wird im Handynetz auch im Sperrbildschirm angeboten. Dort aber könnte man WhatsApp und Co nicht einmal öffnen.

Eine Sperre die der Messenger allein niemals umgehen kann, will die Datensicherheit nicht gefährdet werden. Lediglich ein In- App- Button der ohne angemeldetes Konto funktioniert erscheint wirklich denkbar. Und ohne SIM und WLAN wäre wohl auch dieser eher nutzlos und die Notruffunktion der Netzbetreiber wäre wesentlich besser geeignet.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo