Europa wird EINS: Telekom stellt neue EU-Flat vor

Vor ein paar Tagen kündigte die Telekom ihr neues Angebot noch geheimnisvoll mit dem Slogan Europa wird EINS an. Heute hat der Bonner Netzbetreiber eine Pressekonferenz zu den Details hinter der Ankündigung gegeben. Bekannt wurde damit die neue EU-Flat, welche die Nutzung der jeweiligen Tarifkonditionen in 32 Ländern ermöglicht. Ab morgen kann diese dann für nur 10 Euro gebucht werden.

Option für Geschäfts- und andere Vielreisende

Natürlich ist die neue EU-Flat, welche heute im Rahmen einer Pressekonferenz enthüllt wurde, nicht nur etwas für beruflich oder anderweitig oft Reisende, sondern auch für alle anderen Urlauber. Zudem eignet sie sich für Auslandsaufenthalte im Zusammenhang mit dem Studium bzw. dem Besuch von Verwandten oder Freunden.

Europa wird EINS

Michael Hagsphil, seines Zeichens der Geschäftsführer Privatkunden innerhalb der Telekom Deutschland, sagte: „Die EU-Flat ist der nächste konsequente Schritt der Weiterentwicklung von MagentaEINS. Auch beim Thema Auslandstelefonie, das bisher vor allem mit teuren Gebühren verbunden war, bieten wir unseren MagentaEINS-Kunden ab sofort einfache und sorgenfreie Kommunikation innerhalb von Europa als Komplettpaket – und das wie immer bei MagentaEINS sowohl mobil als auch für zuhause.

Buchung gilt für 12 Monate

Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 12 Monaten. Somit kann die Flat auch bei einem bereits gebuchten MagentaEINS-Angebot hinzu gebucht werden, ohne dass sie dann länger bestünde als der entsprechend zugrundeliegende Tarif. Monatlich zahlen Nutzer der EU-Flat 10 Euro. Dafür können dann die Sprach- und SMS-Kontingente bzw. die entsprechenden Flats sowie auch das mobile Daten-Volumen im EU-Ausland genutzt werden.

Dazu zählen bei dieser Flat auch Norwegen, Island, die Schweiz und Liechtenstein. Alle weiteren Länder, in denen die neue Option greift, sind Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.

LTE kann in insgesamt 37 Ländern genutzt werden

Die neue EU-Flat greift in 32 Ländern. In 23 dieser Länder bestehen seitens der Telekom Netz-Partnerschaften, welche die Nutzung des 4G-Netzes ermöglichen. Weltweit unterhält die Telekom 37 Netz-Partnerschaften für die Realisierung von LTE bei ihren Kunden.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo