Fairphone 2: jetzt wahlweise mit Android, Firefox OS, Sailfish OS und Ubuntu

Der Ausnahme-Hersteller Fairphone hat sein Portfolio neben der Fairness und der Nachhaltigkeit um zwei weitere moderne Aspekte der Smartphone-Nutzung ergänzt: Individualität und Unabhängigkeit. Wenn Sie noch nicht wissen, um was es sich beim Fairphone 2 handelt, dann haben wir hier eine Zusammenfassung für Sie. Im Folgenden geht es um die Erweiterung dieser Ausführungen.

Nutzer von Fairphone 2 können OS frei wählen

Was ist fair? Für den Hersteller dieses Smartphones sind es nicht nur menschenwürdige Arbeitsbedingungen und eine entsprechende Bezahlung in der Herstellungskette sowie der modulare Aufbau des Endgeräts, sondern auch die Individualität des Kunden. Deshalb kann dieser nun beim Fairphone 2 das Betriebssystem selber wählen. Jedoch iOS ist freilich nicht dabei.

Fairphone 2Aktuelle Versionen des Geräts verfügen über die Android-Version 5.1. Diese kommt auch noch mit vorinstallierten Google-Diensten und anderen Verknüpfungen zu Google daher. Dies soll sich bald ändern; denn Fairphone will das Smartphone mit einer Google-freien Android-Version ausstatten – auf diesem soll der Nutzer zudem Root-Rechte haben.

Einmal zurücksetzen, bitte!

Wer das Betriebssystem auf dem Fairphone 2 ändern möchte, der kann das in Eigenregie tun. Dafür muss aber das Gerät – wie man es auch vom PC gewohnt ist – zurückgesetzt werden. Ein Daten-Backup vor der Umstellung ist also sinnvoll. Ermöglicht wird das Ganze übrigens durch eine Änderung in den Lizenz-Bestimmungen von Google. Android darf daher auch ohne Google-Dienste angeboten werden; und auch andere Betriebssysteme kann der Nutzer installieren.

Umfangreiche Auswahl an Betriebssystemen

Hörte man bis vor kurzem kaum etwas davon, so ist das Sailfish OS aktuell in aller Munde. Spätestens nachdem die Hersteller des Turing Phone darauf umgeschwenkt sind, ist das Betriebssystem des Entwicklers Jolla aus Finnland bekannt. Dieser betont überdies, dass dieses System sehr schnell sowie auch sehr sicher ist.

Bei der Umstellung der Systeme auf dem Smartphone kann es sein, dass dies nicht mobil realisiert werden kann. Eventuell muss die Installation in Verbindung mit einem PC erfolgen. An Firefox OS will Fairphone derweil festhalten, auch wenn Mozilla das Aus für das System angekündigt hat.

Das Fairphone 2 kann auf shop.fairphone.com bestellt werden.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo