Fairphone mit deutschem Umweltpreis ausgezeichnet

Mit seinen Smartphones trat Bas van Abel an, die Wertschöpfungskette in der Smartphone Fertigung zu revolutionieren. Sowohl der Umwelt, als auch den Menschen zuliebe, welche mit der Fertigung beschäftigt sind. Dies wird nun mit dem deutschen Umweltpreis geehrt.

Bas van Abel erhält deutschen Umweltpreis

Eine Ehrung durch Bundespräsidenten Joachim Gauck und 250.000 Euro Preisgeld darf Bas van Abel sich für sein Engagement in Deutschland abholen. Damit ist der Fairphone Gründer der erste Vertreter der Elektronik-Branche, der diesen Preis erhält.

Verbesserung auf ganzer Linie

Heinrich Bottermann, Generalsekretär der deutschen Bundesstiftung Umwelt welche den Preis verleiht, lobte ausdrücklich die Bemühungen, die in Fairphone zu erkennen sind. Die ganze Wertschöpfungskette entlang seien Strategien entwickelt worden die vorherrschenden Bedingungen zu verbessern. Angesichts der Tatsache, dass mehr Smartphones als Menschen existierten sei dies wichtig, so Bottermann.

Mehr Motivation als Preis?

FairphoneNeben van Abel bekommen auch Entwickler von Recycling Baustoffen den Preis, der mit insgesamt 500.000 Euro pro Jahr dotiert ist.

Bedenkt man, dass sonst schon Klimaforscher ausgezeichnet wurden, erscheint es beinahe so, als wolle man mit den aktuellen Preisträgern eher versuchen die Branchen zum Wandel zu ermutigen. Allerdings, und dies soll an dieser Stelle keinesfalls untergehen, muss die Leistung van Abels im Bereich der Smartphones auch ehrlich gewürdigt werden. Nur ob sie weit genug geht, um ausgezeichnet zu werden, darf man auch bezweifeln.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo