FrischFunk: Umstrukturierung oder Aufgabe?

Mit einem besonderen Verständnis von Service versuchte der Mobilfunkanbieter FrischFunk sich am Markt zu etablieren. Vor etwa einem Jahr startete der Mobilfunk Discounter im Vodafone Netz und hatte im Sinn davon zu profitieren, dass im Allgemeinen viel Unzufriedenheit mit dem Support der Konkurrenten herrscht.

Alleine darauf stützte sich das FrischFunk Angebot, welches allerdings nun scheinbar nicht länger besteht.

Das FrischFunk Angebot

Neukunden von FrischFunk sollten nicht etwa die besten Preise oder die tollsten Smartphones erhalten.

frischfunkDafür wurde ein persönlicher Kundenberater versprochen der sich direkt, via Durchwahl oder eigener Email Adresse, ansprechen ließ. Damit war immerhin der Ansatz einer interessanten, neuen Idee gegeben, der vor allem älteren Kunden das Leben hätte erheblich erleichtern können.

Aktuelle Lage

Besucht man FrischFunk aktuell auf seiner Website, dann lassen sich die angebotenen Tarife allerdings nicht mehr einfach buchen, sondern lediglich anschauen.

Die entsprechenden Buttons zur Buchung wurden einfach deaktiviert. Auch vom persönlichen Berater ist bei FrischFunk nichts mehr zu sehen. Ein Hinweis auf der Website weist darauf hin, dass Supportanfragen nunmehr nur noch schriftlich bearbeitet werden.

Zukunft wohl noch unsicher

Ob man sich lediglich an einer deutlichen Umstrukturierung versucht oder das Angebot ganz eingestellt wird lässt FrischFunk offen. Bislang soll sich nur eine Unternehmenssprecherin dahingehend geäußert haben, dass man diese Woche noch Details zu anstehenden Änderungen preisgeben wird.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo