FrischFunk: Unklarheiten zu Angebot und Servicekosten

Anfang dieses Jahres und zuletzt noch einmal im Juni hatten wir die Gelegenheit, über den Hamburger Mobilfunk-Provider FrischFunk zu berichten. Seitdem ist es still geworden um die 2014 gestartete Marke im Netz von Vodafone. Aktuell gibt es jedoch einige Verwirrung um Angebot und Service.

Der Preis für den FrischFunk-Service

Die Marke FrischFunk soll sich vor allem an ältere Nutzer wenden, die für Qualität und Service bezahlen wollen anstatt den günstigsten Deal zu machen. Jeder Kunde soll überdies einem bestimmten Berater zugeordnet werden, damit es immer den gleichen Ansprechpartner gibt.

Bei FrischFunk immer inklusive!Dieser Kundenservice soll im Monat 1,99 Euro kosten und ist bei den Postpaid-Tarifen des Anbieters während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten kostenlos. Schaut man allerdings in die Tarife-Übersicht), dann steht dort zum persönlichen Kundenberater und zum Online-Service: „Bei FrischFunk immer inklusive!“.

Erst in den Fußnoten der einzelnen Tarifseiten findet man dann diesen Hinweis: „Die FrischFunk Servicepauschale in Höhe von 1,99 Euro pro Monat wird in den ersten 24 Monaten nicht berechnet.

Abgelaufene Aktionen sind weiterhin buchbar

Im Grunde ist das kein Kritik-, sondern eher ein Plus-Punkt. Denn beispielsweise der Sonderpreis von 19,99 Euro der Pro Flat von FrischFunk (regulär: 34,99 Euro) sollte eigentlich nur bis zum 30. Juni 2015 angeboten werden. Wie im Online Shop von FrischFunk allerdings zu sehen ist, wurde die Aktion wohl auf unbestimmte Zeit verlängert. Zum Tarif können auch Endgeräte für 1 Euro erworben werden. Dadurch steigt allerdings die Monatsgebühr auf 29,99 Euro.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo