Funk-DSL-Anbieter: Vor- und Nachteile

Mit Funk-DSL hat sich eine weitere Anwendungsmöglichkeit zu den bereits verfügbaren DSL-Standards dazugesellt. Funk-DSL funktioniert ähnlich wie die Übertragung per WLAN. Der Unterschied liegt lediglich darin begründet, dass sich weitere Übertragungsgeräte integrieren lassen. Als Technologien für die Übertragungen werden WLAN, UMTS und WIMAX genutzt.

Wie reguläre DSL-Pakete bringen jedoch auch Funk-DSL-Tarife verschiedene Vorzüge und Nachteile mit sich, welche bei Vertragsabschluss beachtet werden sollten.

Die Vorteile von Funk-DSL im Überblick

Funk-DSL bringt den wesentlichen Vorteil mit sich, dass das Internet von überall aus genutzt werden kann. Ein Kabelanschluss ist in diesem Fall nicht mehr notwendig.

Für einen Funk-DSL-Anbieter spricht zudem, dass es inzwischen möglich ist, das individuell beste Angebot zu finden. Dies liegt daran, dass es auf dem Markt mittlerweile ein breit gefächertes und großes Angebot an Funk-DSL-Anbietern gibt, die um die Gunst der Kunden buhlen. Wichtig bei allen DSL-Tarifen sind natürlich die Leistung und die gebotene Übertragungsgeschwindigkeit. Hier ist positiv zu erwähnen, dass Funk-DSL mit gewöhnlichen Übertragungswegen mithalten kann. Der Kunde muss also keine Abstriche hinnehmen, ganz gleich, wo er seine Funk-DSL-Verbindung nutzt.

Nachteile von Funk-DSL

AntenneFunk-DSL-Anbieter versprechen, dass die Nutzung des Übertragungsstandards überall problemlos möglich ist. Erfahrungen zeigen jedoch, dass diese Angabe nicht ganz der Wahrheit entspricht. So berichten Kunden, dass es oftmals zu Problemen bei der Funk-DSL-Nutzung kommt und dass eine uneingeschränkte Verfügbarkeit keineswegs gegeben ist. Grund für die unzulängliche Verfügbarkeit ist die Netzabdeckung. In Deutschland befinden sich Funk-DSL-Anbieter zwar auf dem Vormarsch, noch ist die Netzabdeckung allerdings nicht groß genug, um einen reibungslosen Betrieb gewährleisten zu können. Ein weiterführender Netzausbau wird vermutlich erst angestrebt, wenn auch die Nachfrage nach Funk-DSL entsprechend steigt.

Ein weiterer Nachteil von Funk-DSL liegt in den Kosten begründet. Da der Netzausbau noch nicht weit genug vorangeschritten ist, verlangen die Funk-DSL-Anbieter mitunter hohe Kosten, um gewinnbringend wirtschaften zu können. Herkömmliche DSL-Standards und Tarife sind diversen Untersuchungen zufolge oftmals günstiger, als ein Vertrag bei einem Funk-DSL-Anbieter.

Lange Wartezeiten sind zu befürchten

Ein Vertrag bei einem Funk-DSL-Anbieter lässt sich zwar über das Internet schnell abschließen, dies bedeutet in den meisten Fällen jedoch nicht, dass das Angebot umgehend zur Verfügung steht. Oftmals muss in den Netzausbau erst noch investiert werden. Dadurch entstehen nicht nur hohe Kosten, sondern vielfach auch lange Wartezeiten für den Kunden.

Verfügbarkeit von Funk-DSL-Verträgen

Als Nachteil kann darüber hinaus das regionale Angebot von Funk-DSL-Verträgen betrachtet werden. So werden diese Verträge nur in Ballungszentren angeboten, in welchen der Netzausbau bereits fortgeschritten ist. Im Unterschied zu gewöhnlichen DSL-Anbietern gibt es bei Funk-DSL häufig auch unflexible und lange Vertragslaufzeiten, die einen Wechsel schwierig, wenn nicht sogar für einen gewissen Zeitraum unmöglich machen.

Fazit zu Funk-DSL

Funk-DSL-Anbieter bringen zwar einige Vorteile mit, die Nachteile sind jedoch nicht außer Acht zu lassen. Jeder Kunde sollte individuell für sich prüfen, ob er eine Funk-DSL-Verbindung überhaupt benötigt. Vor allem dann, wenn man nicht bestrebt ist, mehr zu bezahlen, lange Vertragslaufzeiten in Kauf zu nehmen oder wenn man nicht auf seinen Funk-DSL-Anschluss warten möchte, ist es angeraten, mit der Vertragsunterzeichnung noch zu warten, bis sowohl der Netzausbau umfangreicher ist, als auch, bis weitere Anbieter und günstigere Preise zur Verfügung stehen.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo