Fusion der Kabelanbieter Tele Columbus und PrimaCom

Die Nummer drei auf der Vergleichsliste der deutschen Kabelanbieter hat sich mit der Nummer vier zusammengeschlossen – und damit ihre Position gesichert. Genauer geht es um die Aktiengesellschaft Tele Columbus, welche heute den Kauf von PrimaCom rechtens gemacht hat.

2,8 Millionen Haushalte werden gemeinsam versorgt

Heute wurde eine Vereinbarung unterzeichnet, mit welcher der Erwerb von PrimaCom seitens Tele Columbus besiegelt wird. Der Kaufpreis wird vor Anpassung durch Barvermögen und Verbindlichkeiten mit einer Summe von 711 Millionen Euro benannt. Der tatsächliche und rechtskräftige Kauf wurde auf den 31. Juli 2015 gelegt, sodass ab August ein gemeinsames Unternehmen steht.

Zusammenschluss soll den Wettbewerb stärken

Telecolumbus und PrimacomTechnische Innovationen, der Netzausbau und die Steigerung der Bandbreiten sind Punkte, die dank der neuen Größe des geschaffenen Duos schneller vorangetrieben werden sollen. Denn neben Tele Columbus gibt es noch weitere große und kleine Kabelanbieter in Deutschland. Allen voran die Vodafone-Tochter mit Namen Kabel Deutschland.

Je größer nun also die einzelnen Anbieter – zumindest jene in den Spitzenrängen und mit mehreren Millionen angeschlossenen Haushalten und Kunden – desto einflussreicher sind Entscheidungen, welche von den Unternehmen getroffen werden. Ein schnelles Kopf-an-Kopf-Rennen mit innovativen Ergebnissen wird also erwartet.

Positive Aussagen zum Zusammenschluss

Ronny Verhelst, der Vorstandsvorsitzende von Tele Columbus, sagte zur heute besiegelten Vereinbarung: „Dies ist eine zukunftsweisende Transaktion für Tele Columbus, mit der wir unsere Position als Nummer 3 im deutschen Kabelmarkt weiter ausbauen und einen starken Marktakteur schaffen.

Und weiter: „Da sich die Netze von Tele Columbus und PrimaCom hervorragend ergänzen und die Ausrichtung der Unternehmen auf die wohnungswirtschaftliche Kundenbasis vergleichbar ist, besitzt diese Zusammenführung eine große strategische und wirtschaftliche Logik. PrimaCom hat in den vergangenen Jahren eine beeindruckende finanzielle und operative Leistung gezeigt – und wir freuen uns auf weitere gemeinsame Erfolge in der Zukunft.

Weiterhin sagte Joachim Grendel, der CEO von PrimaCom: „Die Kombination von PrimaCom und Tele Columbus bildet eine hervorragende Ausgangslage für den zukünftigen Wettbewerb mit den globalen Medien- und Telekommunikationskonzernen. Von dieser neuen Kabel-Ehe profitiert der Verbraucher, die Wohnungswirtschaft und der Medien- und Technologiestandort Deutschland insgesamt.

Volles Kabelangebot für Ost und West

Derzeit sind rund 2,8 Millionen Haushalte an die Netze von Tele Columbus und PrimaCom angeschlossen. Der weitere Ausbau soll vor allem in ostdeutschen Kernregionen voranschreiten, aber auch in Regionen Hamburgs, Hessens, Nordrhein-Westfalens und Baden-Württembergs. Das Angebot beider Provider umfasst das Kabel-Internet, Telefonanschlüsse und darüber hinaus Kabel-TV-Angebote in HD.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo