Handyvertrag trotz negativer Schufa – welche Möglichkeiten gibt es?

Die Schufa ist vor allem bei Bundesbürgern und Verbraucherzentralen sehr umstritten, und es ist schnell möglich, einen negativen Eintrag von Banken, Versandhäusern oder Versicherungen zu bekommen, auch wenn diese nicht gerechtfertigt sind. Faustregel ist: 2 Mahnungen reichen.

Natürlich kann man sich dagegen währen, denn es gibt ja auch Forderungen, die nicht gerechtfertigt sind. Versicherungen und Telekommunikationsanbieter kassieren schon mal gerne Dinge ohne Einverständnis ab, zum Beispiel bei Versicherungswechsel oder Portierung kann es gerne mal dazu kommen, dass sich der vorherige Anbieter auf dumm stellt und sein Glück versucht.

Ungerechtfertigte Abbuchungen auf dem Konto sollten immer schriftlich mit dem Verursacher abgeklärt werden. Wenn Sie sich dazu entscheiden, einen Betrag zurückzuweisen, sollten Sie dieses sofort schriftlich per Einschreiben an den Einzugsermächtigten mitteilen, und diese Schriftkorrespondenz auch aufbewahren, falls Sie trotzdem in der Schufa-Datei landen.

Gekreuzte FingerEine schlechte Bonität hat nicht nur mit Schulden zu tun, das sogenannte Scoring der Schufa vergleicht Sie mit anderen Menschen Ihres Alters und Ihrer Wohngegend. Wenn Sie zum Beispiel ein Häuschen zwischen subventionierten Wohnhäusern von überwiegend auf staatliche Hilfe angewiesenen Mitbürgern haben, fällt Ihr Scoring automatisch schlechter aus, da Sie mit den lieben Nachbarn, die eventuell Hartz IV und Wohnhilfe kassieren, verglichen werden.

Gerecht ist das nicht! Schon allein deswegen sind die Auskünfte der Schufa sehr fraghaft. Trotzdem werden Sie oft nicht um die Schufa-Auskunft herumkommen, vor allem bei Banken und Mobilfunkverträgen. Ein Handyvertrag trotz negativer Schufa-Auskunft kann aber trotzdem möglich sein.

Erster Schritt: Selbstauskunft bei der Schufa

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Daten die Schufa wohl über Sie abgespeichert hat, sollten Sie bei der Schufa einen Antrag zur Selbstauskunft stellen. Den Antrag können Sie hier herunterladen. Bitte beachten Sie dabei, dass Sie lediglich die linke Spalte ankreuzen müssen, denn Sie fordern eine kostenfreie Datenübersicht nach § 34 BDSG an. Diese muss jedem Bundesbürger einmal jährlich gewährt werden. Das andere Angebot, die Schufa-Auskunft online, kostet einmalig 18,90 € und ermöglicht es Ihnen, Ihre Daten online einzusehen.

Sobald Sie Ihre Datenübersicht erhalten, werden Sie sehen, ob Sie auf irgendeine Weise recht- oder unrechtmässig im Datenregister der Schufa eingetragen sind. Beheben Sie mögliche Fehler und halten Sie mit Ihrer Schufa-Auskunft Ausschau nach einem neuen Handyvertrag.

Negativer Eintrag – was nun?

Es gibt viele Anbieter im Internet, die über dubiose Angebote Handyverträge trotz Schufa versprechen. Lesen Sie sich Kleingeschriebenes genau durch, bevor Sie einen neuen Handyvertrag unterschreiben.

Die großen Netzbetreiber werden Ihnen bei negativer Schufa wahrscheinlich keinen Handyvertrag anbieten. Das kommt natürlich immer auf die Kulanz des Anbieters an, leider ist es bei den großen Unternehmen eher selten. Sie werden auf Prepaid abgespeist.

Lösung: Anbieter mit All-Net-Flats

Einige Anbieter mit All-Net-Flats bieten auch Kunden mit negativer Bonität Handyverträge an. Positiv bei einer All-Net-Flat ist, dass Sie genau wissen, welchen Betrag Sie monatlich zahlen werden. Nicht nur Sie, sondern auch Ihr Anbieter.

So gibt es einige Anbieter, die Handyverträge ohne Schufaprüfung, also ohne Bonitätsauskunft anbieten. Oft wird hier aber schon bei Vertragsabschluss ein Kostenlimit festlegen.

Bei einer Netzrecherche werden Sie zum Beispiel auf die Produkte Eteleons stoßen. Eteleon gehört zum Unternehmen Drillisch Telecom, Mobilfunk-Provider mit Marken wie DeutschlandSIM, FastSIM, maXXim, simply u.a.

So gibt Eteleon eine Übersicht über Produkte, die keiner Bonitätsprüfung unterliegen, und bietet Ihnen so eine einstweilige Lösung.

Die beste Kostenkontrolle: Prepaid

Wenn Sie nicht unbedingt Ihr Mobiltelefon erneuern möchten, sondern lediglich günstig telefonieren möchten, sollten Sie trotzdem auf Prepaid zurückgreifen. Prepaid ist die beste Form der Kostenkontrolle, und heutzutage gibt es durchaus günstige Angebote bei Prepaid-Discountern.

Wenn Sie sich trotzdem für einen Handyvertrag entscheiden sollten, denken Sie daran, dass dieser immer kostenbegrenzt sein sollte – man fällt schnell in die Schuldenfalle. Datenvolumen, das nach erreichen des Monatsvolumens kostenüberhöht abgerechnet wird, Sonderrufnummern oder Auslandsgespräche können schnell zu einer überhöhten Handyrechnung führen. Viele Anbieter bieten in diesem Fall eine monatliche Kostenbegrenzung an, wenn Sie diese einmal überschreiten, sind Sie für den Rest des Monats nur noch zu erreichen und können keine Anrufe mehr tätigen.

8 Kommentare

  1. Mark 30. August 2013 Antworten

    Ich habe es mit dem simfinity Tarif allnet flat ausprobiert. Habe zwei Wochen gewartet ohne ein positives Ergebnis!!!! Hat leider nicht geklappt :(

  2. Christian Kreisl 8. Oktober 2013 Antworten

    Ich habe gehört das bei Tele2 eine allnetflat zu buchen ist die auch mit negative Schufa/ Bonität erhältlich ist mann muss jedoch eine kleine Kaution in Höhe von 30, 00 € hinterlegen.

  3. Christian Kreisl 8. Oktober 2013 Antworten

    Ergänzung mann kann auch bei Alditalk eine Allnetflat Buchen diese Kostet 19, 99 € pro 30 Tage darin sind alle Telefonate in alle Netze sowie eine SMS Flatrate und eine Internetflat mit 500MB High Speed Datenvolumen enthalten danach mit 56kbit/s oder mann bucht für 3 € das High Speed Volumen nach, ALDI Talk ist ohne Laufzeit also echtes Prepaid.

  4. Christian Kreisl 21. Oktober 2013 Antworten

    Hallo, ich habe am 08.Oktober geschrieben das bei Tele2 eine Allnetflat zu buchen ist, die mit Negative Bonität/Schufa erhältlich ist. ich kann es jetzt aktuell bestätigen denn ich habe bei Tele2 eine Allnetflat mit Internetflat bestellt trotz negative Schufa und wurde nicht abgelehnt!!!

    Ich musste nur eine kleine Kaution in höhe von 30,00 € hinterlegen. Hab ich dann getan und seit dem 20.10.2013 bin ich Besitzer eines Mobilfunk Vertrages trotz negativer Schufa. Also nichts wie hin zu Tele2.

  5. MIke 3. November 2013 Antworten

    Ich habe 3 Verträge bei 1&1 und einen bei Simfinity

    Alle mit Handys.

    Meine Schufa ist rabenschwarz……..trotzdem geht es regulär ohne auf dubiose Anbieter zurückgreifen zu müssen.

    Auch beim Kauf auf Rechnung hatte ich noch nie Probleme.

    • Stefan 12. November 2013 Antworten

      Könnten Sie bitte genau beschreiben, wie sie den Tarif trotz negativer schufa angeschlossen haben? Ich habe es vor kurzem bei simfinity probiert und es hat leider nicht geklappt.

  6. Lothar 22. März 2014 Antworten

    Kleiner Tipp bei schlechter Schufa :

    Entweder kurz bei Freunden anmelden Vertrag machen und wieder ummelden und beim Anbieter Adresse ändern.

    -> geht zu 99% durch !

    Oder
    versuchen bei Ayyildiz Vertrag mit Miet Endgerät

    Oder
    oTelo gehen auch recht viele Verträge bei schlechter Schufa

    -> habe schon 3 Freunde mit Score unter 75 einen vertrag vermittelt.

    Oder

    Mobilcom Debitel mit Kaution ca. 100-200€

    Falls da nichts geht dann geht KEIN Vertrag mit iPhone etc. durch

    Helfe gerne auch weiter

    lg

    • Sandra 23. März 2015 Antworten

      Lothar bitte hilf mir

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo