Huawei bietet eine Lösung für das Internetproblem der Bahn

Die Deutsche Bahn versucht viel, um ihren Fahrgästen ein mobiles Internet zu bieten. Jedoch kommt es immer wieder zu Problemen. Kein Wunder, denn es soll eine Großzahl an Nutzern in einem fahrenden Zug mit einem stabilen Netz versorgt werden – nicht unmöglich, aber dennoch nicht einfach. Der Mobilfunkriese Huawei könnte mit eLTE den gewünschten Erfolg bringen.

eLTE von Huawei als Netzretter der Deutschen Bahn

In einem exklusiven Gespräch mit dem Team von Golem auf der aktuell stattfindenden CeBIT 2016 hat der Head of Business Development Transport Solutions von Huawei, Norman Frisch, gesagt, dass die eLTE-Technologie von Huawei die nötigen Bandbreiten herstellen könne. In anderen Ländern würden mit eLTE bereits die Videoüberwachung in Zügen sowie die Übertragung der Bilder in Echtzeit realisiert.

Was genau ist eigentlich eLTE?

Huawei und DB eLTEDas Kürzel eLTE steht für enhanced LTE, also für ein verstärktes respektive verbessertes LTE. Diese Ableitung des LTE-Funkstandards wurde direkt von Huawei entwickelt. In Deutschland wird eLTE bereits von der Firma Funkwerk genutzt. Des Weiteren nutzen die Unternehmen Siemens Convergence Creators und Hexagon (schwedischer Messtechnik-Hersteller) diese Technologie.

Siemens CVC und Huawei bereits in der Pflicht

Die Bahn rüstet auf und arbeitet stetig mit den entsprechenden Partnern an der Realisierung von Mobilfunk und WLAN in den Zügen. So wurde der alte Standard GSM-R schon lange verabschiedet und die beiden Unternehmen Siemens CVC und Huawei wurden mit der Modernisierung – zumindest in der Region Norddeutschland – beauftragt. Wann das kostenlose WLAN für alle Fahrgäste kommt, das ist aber noch nicht vollends geklärt.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo