iPhone 6 Plus: Apple ruft Fertigungsserie mit defekter Kamera zurück

Bereits seit Donnerstag ruft Apple auf seiner offiziellen Internetseite einige Modelle des iPhone 6 Plus zurück. Der Grund dafür ist die auf der Rückseite des Geräts verbaute iSight-Kamera. Geräte mit bestimmten Seriennummern seien von dem Fehler, welcher dazu führt, dass der Nutzer nur unscharfe Fotos machen kann, betroffen.

Offizieller Rückruf von iPhone 6 Plus Modellen

Apple hat festgestellt, dass bei einem geringen Prozentsatz von iPhone 6 Plus-Geräten die iSight-Kamera über eine Komponente verfügt, die fehlerhaft ist und dazu führen kann, dass die Fotos verschwommen sind. Die betroffenen Geräte weisen Seriennummern aus einem bestimmten Bereich auf und wurden hauptsächlich zwischen September 2014 und Januar 2015 verkauft.

iPhone 6 Plus - KameraWenn Ihr iPhone 6 Plus verschwommene Fotos aufnimmt und die Seriennummer in den entsprechenden Bereich fällt, ersetzt Apple die iSight-Kamera Ihres Geräts kostenfrei.

So informiert Apple derzeit. Die Seriennummer(n) der betroffenen Geräte wurden nicht veröffentlicht. Nutzer, welche den benannten Fehler bei ihrem iPhone 6 Plus feststellen, können ihre Seriennummer aber auf der Seite von Apple eingeben und erfahren dann, ob sie für einen kostenlosen Austausch der fehlerhaften Komponente berechtigt sind.

So finden Sie die Seriennummer ihres iPhone 6 Plus heraus

Die Originalverpackung, einen Kassenbon oder ähnliches benötigen Sie zum Auffinden dieser und anderer Nummern nicht. Alles was Sie dazu verwenden müssen, ist das Gerät selbst. Öffnen Sie die Einstellungen und öffnen Sie den Bereich Allgemeines. Dort tippen Sie auf Info. In dieser Übersicht finden Sie nun die Seriennummer sowie auch die Modellnummer, die IMEI und die ICCID.

Datensicherung und mögliche Mehrkosten

Vor dem Einsenden oder der Abgabe des Geräts sollten sicherheitshalber alle wichtigen bzw. persönlichen Daten auf einen anderen Speicher gesichert werden. Zudem kann es zu Reparaturkosten kommen, wenn bereits Schäden am Gerät vorhanden sind, die beim Austausch der Kamera behoben werden müssen. Dazu kann auch ein beschädigtes Display gehören.

Apple: „Weist Ihr iPhone 6 Plus Beschädigungen auf, die sich auf den Austausch der Kamera auswirken (etwa einen gesprungenen Bildschirm), so muss dieses Problem vor dem Austausch behoben werden. In manchen Fällen sind mit der Reparatur Kosten verbunden.

Ein schnelles Handeln kann sich derzeit für alle Nutzer lohnen, die mit ihrem Smartphone auch Fotos machen wollen. Wer sich erst später entscheidet, soll aber keinen Nachteil daraus ziehen; der Rückruf respektive die Ersatzleistungen sind bis zu drei Jahre nach Erstkauf des Geräts möglich.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo