Kabel Deutschland geht nun vollends in Vodafone auf

Bereits im Februar haben wir darüber berichtet, dass Vodafone bei seinem im letzten Jahr aufgekauften Tochterunternehmen Kabel Deutschland die Tarife auf das eigene Angebot anpasst. Ein halbes Jahr später werden nun Ankündigungen zur Auflösung des Unternehmens bzw. zur vollständigen Übernahme durch Vodafone konkretisiert.

Die Markenumstellung beginnt schon bald

Ab September soll die Marke mit Namen Kabel Deutschland immer mehr von der Bildfläche verschwinden. Erste Informationsschreiben an Kunden, welche diesen Schritt ankündigen, sind offensichtlich schon unterwegs. Mit dem Namen verschwindet auch das gelbe Logo; es wird durch das Rote Symbol Vodafones ersetzt.

Vodafone-und-kabeldeutschlandBis zum Ende dieses Jahres soll die Umstellung und Umgestaltung dann abgeschlossen sein. Dabei soll der Name Kabel Deutschland zwar in der Kommunikation weitestgehend wegfallen, das entsprechende Unternehmen wird aber von „Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH“ in „Vodafone Kabel Deutschland GmbH“ umbenannt. Somit bleibt noch eine kleine Reminiszenz.

Für die Kunden ändert sich nichts

Wie oben schon angemerkt, so wurden die Offerten der beiden Unternehmen bereits angepasst und aufeinander abgestimmt. Zudem ändern sich die Konditionen für Bestandskunden nicht – lediglich der Name des anbietenden Unternehmens und damit der Auftritt in der postalischen Kommunikation, etc. werden sich sichtlich wandeln.

Aus der Tatsache, dass die Angebote und bestehenden Verträge nicht geändert werden, ergibt sich auch, dass die Kunden kein Sonderkündigungsrecht erhalten. Ähnliches war ja zuletzt bei den Mobilfunkangeboten von Kabel Deutschland der Fall.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo