klarmobil macht seinem Namen endlich alle Ehre und kennzeichnet die Tarife nach angebotenem Netz

Klar war bei klarmobil lange eins nicht: Welches Netz bekomme ich zugewiesen, wenn ich mich für einen Tarif entscheide. Von eher vagen Aussagen wie „Beste D-Netz-Qualität“ bis hin zu zuletzt teils keiner Aussage mehr, was auch noch Telefónica theoretisch mit ins Spiel brachte, war alles möglich. In den Tarifdetails wurde man nicht fündig. Das hat sich nun geändert.

Endlich Klarheit bei klarmobil

Während man bislang bei klarmobil tatsächlich erst dann herausgefunden hatte in welchem Netz man landete, wenn man die SIM nutzte, die man zuvor in vollkommener Unwissenheit bestellt hatte, hat sich das Unternehmen nun offenbar ein Herz gefasst und gibt in den jeweiligen Tarifdetails an, in welchem Netz ein Tarif realisiert wird. Dies haben die Kollegen von teltarif mehr oder weniger zufällig herausgefunden.

Wichtige Erkenntnis

Klarmobil NetzWeshalb klarmobil selbst auf diesen Umstand nicht hinwies ist unklar. Immerhin ist das Wissen um das Netz vor der Bestellung gerade in ländlichen Gegenden, wo teils ein Anbieter bestes Netz hat, der Konkurrent aber faktisch einen Komplettausfall bietet, ungemein wichtig. Somit sind die Tarife nun teilweise in solchen Gegenden attraktiver, da die Bestellung kein so übersteigertes Risiko mehr darstellt.

Auch bei Drittanbietern kehrt Transparenz ein

Glücklicherweise gilt diese neue Transparenz auch bei klarmobil Tarifen, die sich in der Vermarktung von Drittanbietern befinden. Bei modeo.de beispielsweise findet sich ebenfalls die Angabe zum genutzten Netz in den Tarifdetails.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo