Lenovo zweifelt öffentlich an Microsofts Rückhalt für Windows 10 Mobile

Totgesagte leben länger. Im Falle von Microsofts mobilem Betriebssystem Windows 10 Mobile lebt allerdings vor allem der Zweifel. Zuletzt äußerte sich selbst Hersteller Lenovo dazu, dass man deshalb keine Windows Smartphones mehr bauen würde, weil man an Microsofts Unterstützung für das System zweifle.

Einst gefeierter Windows 10 Mobile Hersteller

Chief Operations Officer bei Lenovo ist Gianfranco Lanci. Laut dem britischen Magazin „The Register“ soll der hohe Manager auf dem Canalys Channel Forum 2016 geäußert haben man plane derzeit deshalb keine weiteren Windows 10 Mobile Smartphones, weil man an Microsofts langfristiger Unterstützung für das System zweifle.

Harter Schlag für Windows 10 Mobile Fans

Das solche Worte fallen ist im Zusammenhang mit Windows 10 Mobile nicht ungewöhnlich. Wenn allerdings ein hoher Manager eines Herstellers diese fallen lässt, der das System bislang stets unterstützt hatte, dann hat dies ein ganz neues Gewicht. Denn in der Regel wissen die Hersteller selbst die Lage besser einzuschätzen, als manch Insider oder Journalist.

Wenn das Suface Phone kommen sollte wäre jetzt der Moment

Lenovo und MicrosoftWeiterhin führte der Manager aus, dass Microsoft scheinbar nicht genug Vertrauen ins eigene System habe. Gegensteuern könnte Microsoft gegen solch deutliche Worte wohl nur noch, wenn man endlich dieses Surface Phone ankündigt, um welches die Gerüchte sich ranken. Sofern es denn wirklich kommt. Wenn nicht ist zu erwarten, dass auch weitere Hersteller die Reißleine ziehen und Windows 10 Mobile auf diese Art einfach langsam verschwindet. Vielleicht, so mutmaßen Spötter, genau der Plan Microsofts. Windows 10 könnte von Smartphones verschwinden, ohne dass man es ausdrücklich einstellen müsste.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo