Microsoft: Neuer Frankreich Chef schließt Smartphones für Endverbraucher von Microsoft kategorisch aus

Das Geschäft mit den Smartphones war für Microsoft ein Debakel. Beinahe wirkt man in Redmond erleichtert. Nun, wo man endlich den Namen Nokia wieder an Nokia zurückgeben konnte. Zumindest scheinbar trägt man auch sein mobiles Betriebssystem willentlich oder unwillentlich langsam zu Grabe.

Keine Smartphones von Microsoft mehr

Was bislang mehr als unausgesprochene Botschaft ohnehin jedem klar war betonte der neue Frankreich Chef bei Microsoft nun im Rahmen eines Interviews mit dem Magazin Le Point. In aller Deutlichkeit gab er zu verstehen man habe sich vom Smartphone Geschäft für den Massenmarkt auf absehbare Zeit verabschiedet und werde keine solchen Smartphones mehr fertigen. Sollte noch einer Hoffnung auf ein weiteres Lumia gehabt haben, so ist diese damit wohl Geschichte.

Zwischen den Zeilen gelesen

Microsoft Lumia SmartphoneAllerdings lohnt es sich bei Microsoft einmal mehr zwischen den Zeilen zu lesen. Die Rede war ausdrücklich vom Massenmarkt für Endverbraucher. Die Hoffnung auf ein Surface Phone, welches wohl eher in die Geschäftskundenstrategie passen würde, darf dementsprechend weiter leben.

Kommt das Surface Phone?

Ob dieses aber kommt bleibt ebenfalls ungewiss. In der Regel recht gut informierte Quellen berichten zwar immer wieder davon, was darauf hindeutet, dass zumindest Pläne vorhanden waren. Doch leider wäre es nicht das erste nie gebaute Smartphone von Microsoft, welches schon geplant, in manchen Fällen sogar gebaut, war. Aktuell gehen Gerüchte von einem Smartphone mit der Leistungsfähigkeit eines Laptops aus, sofern es denn kommt.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo