Microsoft plant eigene SIM-Karten mit Abrechnung über das Nutzerkonto

Apple und Google haben es vorgemacht, Microsoft zieht offenbar nach. Das Unternehmen aus Redmont führt offenbar eine eigene SIM-Karte ein, die nach und nach in mehreren Ländern eine Mobilfunkverbindung ohne Vertragsabschluss ermöglichen soll.

App für Cellular Data im Windows 10 App Store

Dies geht aus einer Appbeschreibung hervor, die im Windows 10 Store für Desktop Geräte, allerdings noch nicht für Smartphones, verfügbar ist. Der Service soll zunächst in England, USA und Frankreich starten. Die App heißt Cellular Data und sollte über jeden Windows 10 PC aufrufbar sein.

Die Beschreibung

Microsoft - WirelessDetails, die sonst von Microsoft noch nicht kommuniziert wurden, gehen aus der Beschreibung der App hervor. Dort heißt es unter Anderem man könne in verfügbaren Ländern auf das Mobilfunknetz eines vertrauenswürdigen Providers zugreifen und Daten- sowie Mobilfunkkontingente bequem ohne Vertragsabschluss oder SIM- Karten- Kauf über das Microsoftkonto erstehen und bezahlen.

Interessante Option

Dass der Service auch in Deutschland starten soll ist zwar noch nicht kommuniziert, die deutsche Beschreibung im App Store lässt dies aber vermuten. Eine interessante Möglichkeit dürfte dies vor allem für Reisende sein, die häufig in unterstützten Ländern unterwegs sind. Gerade bei Dual-SIM- Geräten böte sich an einen Slot für das Heimatnetz zu nutzen und auf Reisen die Lösung Microsofts über den anderen Slot zu nutzen. Einschränkungen könnte es dadurch geben, dass die Beschreibung ebenfalls aussagt die App sei nur für „bestimmte Windows 10 Geräte ausgelegt“.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo