Mobiles Surfen mit 3G jetzt auch auf Langstrecken von airberlin möglich

Wie die Fluggesellschaft airberlin in einer Pressemitteilung bekanntgibt, sollen künftig alle Langstreckenflüge das mobile Surfen über 3G ermöglichen. Damit ist airberlin der erste deutsche Anbieter mit dieser Technik.

Aufrüstung der Flugzeuge

In Zusammenarbeit mit AeroMobile, dem größten Anbieter für Inflight- Konnektivitätslösungen, will airberlin, nach eigenen Angaben, die Flotte für Langstrecken nach und nach aufrüsten. Bislang waren Internetverbindungen während des Fluges über eigene Endgeräte zwar auch schon möglich aber wesentlich langsamer. Denn bisher wurde auf 2.5 G gesetzt.

Die Technik

Airberlin 3GMit AeroMobiles Dienst „3G eXPhone“ sollen alle Fluggäste über die eigenen Endgeräte und auf die Rechnungen, die der eigene Mobilfunkanbieter zu den bekannten Konditionen stellt im Internet surfen können. Dazu muss nur der Flugmodus deaktiviert werden.

Telefonate sind während des Flugs weiterhin nicht gestattet. Das erste Flugzeug, welches aufgerüstet wird soll ein Airbus A330-200 mit der amtlichen Kennung D-ABXC werden. Wer diesen für einen Flug bucht kann als erster in den Genuss der neuen Technik kommen.

Gut verbunden mit airberlin

Insgesamt legt airberlin viel Wert auf gute Verbindungen. Und hier sind keinesfalls nur Flugverbindungen gemeint. Als erster deutscher Fluganbieter erlaubt airberlin das mobile Surfen auf allen Flügen. Dies gilt für Kurz-, Mittel- oder Langstrecke. Auf Kurz- und Mittelstrecken steht sogar ein Entertainment Programm zum Abruf über das eigene Endgerät bereit. Auf Langstrecken kann hierauf verzichtet werden, da die Flugzeuge selbst über Unterhaltungsprogramme im Sitz des Vordermanns verfügen.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo