Nach Deutscher Telekom: Swisscom kombiniert DSL und LTE

Nach der Deutschen Telekom, über die wir bereits berichteten, wird mit der Schweizer Swisscom nun der zweite DSL- Anbieter im deutschsprachigen Raum eine Kombination aus DSL und LTE anbieten.

DSL+LTE Bonding bei der Swisscom

Wie die Swisscom am 18. Januar bekanntgab sollen Kunden so von einer höheren Datenrate profitieren. Dabei setzt die Swisscom auf einen neu entwickelten LTE Empfänger, der die Daten via WLAN zum DSL-Router weiterleiten kann. Damit geht die Swisscom einen anderen Weg als die Telekom, die auf Hybrid Router setzen will.

Erfolgreiche Tests

Swisscom DSL und LTENach erfolgreichen Tests unter Laborbedingungen und bei eigenen Mitarbeitern will die Swisscom, wie sie in ihrer Ankündigung schreibt, nun noch im Januar mit Pilotversuchen bei ausgewählten Kunden starten. Den Zuwachs der Datenrate beziffert die Swisscom in dieser ersten Phase auf nur 20 Mbit/s, was etwas enttäuschend ist, vergleicht man diese mit der Ankündigung der Telekom im Jahr 2018 schon 550 Mbit/s zu liefern.

Fortschritte fest eingeplant

Doch auch die Swisscom erwartet für spätere Phasen einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs, hält sich mit genaueren Aussagen jedoch zurück. Ausschlaggebend sein auch die Länge der Kupferleitungen des DSL und die Qualität der Mobilfunkanbindung am Wohnort. Dies erscheint selbstverständlich. Es kommt der Eindruck auf, als wolle man bei der Swisscom nicht zu viel versprechen.

Ein durchaus interessanter Ansatz ist die neue Technik dennoch, zumal nicht auf Hybrid Router gesetzt wird, welche bei der Telekom zur Miete notwendig sind, wodurch für Kunden weitere laufende Kosten entstehen. Denkbar ist durchaus, dass Router Hersteller die Technik berücksichtigen und Router Firmware so entwickeln, dass LTE in Zukunft optional eingebunden werden kann.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo