Netflix für 1 Euro mehr im Monat: Preiserhöhung greift nun auch bei Bestandskunden

Der Streaming-Dienst Netflix hat 2015 die monatliche Grundgebühr für Neukunden um einen Euro angehoben. Wovor Bestandskunden bisher verschont waren, greift nun aber auch bei ihnen: der angepasste Preis muss jetzt ebenfalls von jenen Nutzern gezahlt werden, die Netflix schon länger beziehen.

E-Mail an Kunden informiert über Preiserhöhung

In einer aktuellen E-Mail des Anbieters für Film- und Serien-Streams wird den Bestandskunden unter anderem dieses gesagt: „Als wir im letzten Jahr die Preise für neue Netflix-Mitglieder erhöhten, haben wir Ihren Preis ein Jahr lang beibehalten. Ihr Vorzugspreis läuft nun aus und Ihr neuer Preis wird ab 22.08.16 9,99 Euro pro Monat betragen. Bitte besuchen Sie netflix.com, um die Einzelheiten dieser Änderung, sowie Ihre Wahlmöglichkeiten im Hinblick auf Abos und Preise einzusehen.

Preiserhöhung kommt nicht überraschend

Netflix +1 EuroWie in der E-Mail schon angemerkt, so wurde der monatliche Preis für Netflix-Neukunden im August 2015 von 8,99 Euro auf 9,99 Euro angehoben. Schon damals ging die Nachricht raus, dass Neukunden für lediglich ein Jahr von der bisherigen Grundgebühr profitieren werden. Dieses Jahr ist nun fast herum.

Aber nicht nur in Deutschland steigt der Preis; unter anderem in den USA wurden die Kosten für Neukunden angehoben. Bestandskunden ziehen ebenfalls nach.  Ob dies zu dem sinkenden Wachstum in der Nutzerzahl geführt hat, welches durch die letzten Quartalszahlen des Unternehmens ersichtlich wurde, ist debattierbar.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo