Offline Shops von o2 bekommen neues Antlitz

Die Telefónica Deutschland führt in einigen großen Städten derzeit schon einen neuen Look und ein neues Präsentationskonzept in den Shops von o2 ein.

Der Fokus soll neben den Tarifen des Netzbetreibers und einzelner anderer Marken auf der Digitalisierung und der Vorstellung von Geräten und Innovationen liegen. Fachkundige o2 Gurus sollen den Kunden mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Umstellung aller Shops innerhalb von 3 Jahren

Der Chief Operating Officer der Telefónica Deutschland, Markus Haas, sagt zu den Veränderungen im Offline-Geschäft: „Telefónica hat das Ziel, das führende digitale Telekommunikationsunternehmen in Deutschland zu werden und ein durchgängig digitales Kundenerlebnis über alle Vertriebskanäle und Kontaktpunkte hinweg zu bieten.“

o2 Offline ShopsDie neu gestalteten o2 Shops sollen eine Schnittstelle für die digitale und die reale Welt sein: „Der neue O2 Shop ist dabei ein wichtiger Baustein. Er verbindet die digitale mit der realen Welt und macht das Digitale – und scheinbar Komplexe – für die Kunden physisch erlebbar und leicht verständlich.

Wie die Telefónica berichtet, ist das neue Konzept bereits in großen deutschen Städten wie Berlin, Frankfurt, München und Köln umgesetzt worden. Der damit gestartete Rollout soll sich ungefähr drei Jahre hinziehen, bis der Digital-Realität-Mix dann auch alle Provinzen erreicht hat.

Neben der Optik werden auch Abläufe angepasst

Kunden sollen in den neuen o2 Shops nicht nur kleine Hardware-Inseln sowie weitere Informations- und Test-Stände finden, sondern auch kompetente Berater. Damit diese so schnell wie möglich verfügbar sind, können Kunden in Zukunft Termine vereinbaren – natürlich auch per Anruf oder im Internet.

Sollten wider Erwarten viele Leute auf einmal spontan vorbeikommen, dann soll ebenfalls Abhilfe gegen langwieriges Warten angeboten werden: ein spezielles Check-In-Verfahren. Dafür sollen Welcome-Manager in den großen o2 Shops den Kundenstrom leiten; in kleineren Shops übernehmen die regulären Angestellten diese Aufgabe. Am Eingang der Shops kann individuell ein Termin auf einem Touchscreen vereinbart werden.

Die o2 Gurus auch im Laden

Neben dem regulären Verkaufspersonal sollen die (größeren) o2 Shops in Zukunft auch o2 Gurus für die Kunden bereithalten. Diese agierten bisher vor allem im o2 Blog sowie durch andere Internetkanäle und geben Workshops im Netz. Die Profis für Hard- und Software werden diese Kompetenzen für interessierte Kunden also in Zukunft auch offline anbieten.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo