OnePlus gibt Oxygen-Upgrade für das OnePlus 2 heraus

Mit einem neuen Update für seine eigene Android Variante Oxygen OS macht Oneplus seinen Nutzern des Oneplus Two ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk.

Die Versionsnummer von Oxygen OS wird damit auf 2.2.0 angehoben.

Das Update

Zu großen Teilen widmet sich der Hersteller in dem Update diversen Fehlerkorrekturen. In einem entsprechenden Foreneintrag nennt Oneplus unter anderem Fixes für:

  • Dual-SIM Auswahl
  • Google Kamera Apps
  • Weitere kleine Bugfixes

Aber auch Neuerungen werden mit dem Update eingeführt. So können Nutzer ab sofort externe Speichermedien mit NFTS und exFAT Formatierung nutzen, die Farbtemperatur des Displays über die Schnelleinstellungen steuern und die Google Suchleiste im Startscreen ausblenden.

Schrittweise Rollout

OnePlus 2 - OxygenOS UpdateDer Rollout des neuen Updates erfolgt, wie allgemein üblich, in Wellen. Es kann also sein, dass noch nicht alle Nutzer tatsächlich vor Weihnachten in den Genuss kommen werden. Das Update, welches außerdem als wichtiges Sicherheitsupdate fungiert, kommt OTA aufs Handy.

Verbesserungen mit Luft nach oben

Zwar birgt das Update tatsächlich merkbare Verbesserungen im Vergleich zur Vorgängerversion, Luft nach oben bleibt jedoch bestehen. Gerade dann, wenn man bedenkt, dass das Entwicklerteam hinter den Oneplus ROMs zu großen Teilen aus den hauptverantwortlichen von paranoid Android besteht. Diese alternative Version von Android bietet deutlich mehr nützliche Features als Oxygen es bis heute kann.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo