Pókemon Go – Neues und bislang bestes Update rollt aus

Ein neues großes Update für Pókemon Go wird derzeit ausgerollt. Die Verteilung geschieht in Wellen. Wenige werden es vielleicht schon haben, die meisten bekommen es erst im Laufe der nächsten Tage. Im Folgenden erklären wir Ihnen die wirklich sinnvollen Neuerungen.

Chance für Späteinsteiger

Im aktuellen update kommt Pókemon Go endgültig auf den rechten Weg zurück, was die Update Politik angeht. Denn es enthält einige wirklich sinnvolle Neuerungen die besonders den späten Einstieg ins Spiel erleichtern. So war es zuletzt Neueinsteigern beinahe unmöglich ohne fremde Hilfe mitzumischen. Die Arenen, selbst die befreundeten, waren zu stark.

Leichtere Trainingskämpfe in befreundeten Arenen

Nun kann immerhin bei befreundeten Arenen die Stärke der Pókemon temporär nach unten angeglichen werden. So haben auch Neulinge die Möglichkeit sich dort einen Platz durch Trainingskämpfe zu ergattern.

Auch wurde die Limitierung von einem Monster für das Training aufgehoben. Befreundete Arenen können nun, wie Gegnerische schon immer, mit einem Team aus sechs Taschenmonstern angegangen werden.

Leichteres Fangen seltener Monster

Pokemon GO UpdateEbenfalls zu Spielerschwind dürfte bislang folgendes geführt haben: Nach Monaten findet man endlich ein Pókemon, welches noch fehlt. Dann ist es zu schwer zu fangen, flüchtet und wird für frustrierende Monate nicht mehr gesehen.

Dieser Frustfaktor gehört zum Spiel, war bislang aber deutlich zu stark. Nun werden Pókemon leichter zu fangen sein, wenn man zuvor schon andere, häufigere, der gleichen Gattung (Feuer, Fee etc) gefangen hatte. Damit steigt die Chance, dass man als regelmäßiger Jäger auch die raren Monster behalten darf.

Insgesamt aus unserer Sicht das vermutlich beste Update seit Erscheinen des Spiels. Wenngleich manche versprochene Neuerung noch immer fehlt.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo