Pokémon GO: Neues Update unter iOS und Android erschienen

Im Laufe der vergangenen Nacht rollte Niantic ein weiteres Update für das Smartphone Trendspiel Pokémon GO aus. Wie zuletzt erreichte auch dieses Update die Nutzer von iOS und Android etwa zeitgleich und hob die Versionsnummern auf 1.3.0 (iOS) und 0.33.0 (Android) an. Nachdem zu Monatsbeginn das erste Update im Langzeittest eher eine Enttäuschung war bringt dieses echte Verbesserungen.

Fehlerbehebungen und mehr – Der offizielle Changelog

Der offizielle Changelog zum Spiel, welcher hier im englischen Original nachzulesen ist, berichtet über einige Fehlerbehebungen und Neuerungen. Im Detail ist ein neuer Warnhinweise eingebaut worden, der beim Überschreiten einer Höchstgeschwindigkeit davor warnt beim Autofahren Pokémon GO zu spielen und eine Bestätigung erfordert.

Pokemon GO Update 0.33 Android + 1.3 iOSSinnvoller sind Bugfixes, die den Curveball beim Werfen genauer werden lassen und das zuletzt aufgetretene Problem beheben, dass man den EP Bonus für besonders gelungene Würfe nicht mehr erhält. Ebenfalls ist ein Problem mit der Darstellung der falschen Medaillen beseitigt worden. Auch der Batteriespar Modus unter iOS ist gefixt und zurück im Spiel. Die genannten Funktionen konnte ich selbst schon testen und kann dies so bestätigen.

Weitere Kleinigkeiten, die sich ändern

Für die meisten Spieler derzeit eher uninteressant erscheint die Tatsache, dass scheinbar Bilder der Teamleader eingefügt wurden. Da man diese wohl aber lediglich bei der Auswahl eines Teams zu Gesicht bekommt dürfte dies für die meisten Spieler erheblich zu spät sein.

Ebenfalls wieder mit dabei sind die in der Vergangenheit bei Nutzern scharf verspotteten „Minor Textfixes“ und Nutzer dürfen ihren Spielernamen nun einmalig abändern.

Unvollständiges Changelog und mehr

Während nur manche User verschiedene Variationen der Anzeige für Pokémon in der Nähe angezeigt bekommen, was im Changelog noch als Test mit beschränkter Nutzerzahl vermerkt ist und in meinem persönlichen Fall, zu bedeuten scheint, dass die Pokémon in der Anzeige recht unkomfortabel in Gras eingebettet wurden, scheint der Changelog nicht ganz komplett zu sein.

Denn verschiedene Quellen berichten auch darüber, dass nun das Problem mit überdurchschnittlich oft flüchtenden Pokémon gelöst sei. Dies wurde im Vorfeld in der Tat angekündigt, fand im Changelog aber keinerlei Erwähnung. Außerdem ist mancherorts insgesamt von Änderungen im Verhalten der Pokémon beim Fang die Rede. Beides konnte noch nicht aus erster Hand bestätigt werden und wird sich erst im Spielverlauf zeigen. Denkbar ist durchaus, dass der Changelog zumindest Lücken aufweist, die im längeren Spielverlauf erst deutlich werden.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo