Preisanstieg bei Sky: Kunden bekommen kein Sonderkündigungsrecht

Der Pay-TV Sender Sky erhöht für Bestandkunden in älteren Tarifpaketen seine Preise. Dabei müssen Kunden mit älteren Paketen Mehrkosten von 85 Cent bis hin zu 3 Euro tragen.

Alte Sky Welt Abos werden teurer

Dabei betrifft die Preiserhöhung genau jene Kunden, die noch über Sky Welt als Grundpaket verfügen. Die erst im November letzten Jahres eingeführten Strukturen Sky Starter und Sky Entertainment bleiben gleich. Hier wurde schon bei der Umstrukturierung die entsprechende Preisanpassung vorgenommen.

Einzelheiten zur Preiserhöhung

Sky begründet die Preiserhöhungen damit, dass kosten für das Programm, vor allem Kosten für Sport und Filme, aber auch für große Serien Deals, wie sie beispielsweise mit Showtime und HBO vorliegen, erheblich gestiegen sind. Im Einzelnen muss man für die einzelnen Paketkombinationen wie folgt mehr bezahlen:

  • Sky Welt – 0,85€
  • Sky Welt – 1 Premiumpaket +1,50€
  • Sky Welt – 2 Premiumpakete +2€
  • Sky Welt – 3 Premiumpakete +2,50€
  • HD- Sender – 0,50€

Noch laufende Rabattaktionen werden scheinbar anteilig angerechnet. Hier kann sich die Erhöhung unterschiedlich auswirken. Ein Voll Abo mit HD kostet ohne Rabattierung demnach in der Summe 3 Euro mehr im Monat.

Kein Sonderkündigungsrecht dank 5 Prozent Klausel und weniger Sender

sky tvKündigen können betroffene Nutzer dennoch nicht vor Ablauf des aktuellen Abos. Ein Sonderkündigungsrecht hat Sky nämlich in seinen AGB erst ab einer Erhöhung von über 5 Prozent eingeräumt.

Diese 5 Prozent werden bei Sky Welt ohne Premium voll ausgeschöpft. Weitere Erhöhungen liegen bei den verschiedenen anderen Kombinationen im Bereich zwischen 4 und 5 Prozent.

Grundsätzlich ist solch eine Erhöhung moderat. Dass aber genau an die 5 Prozent Grenze herangegangen wird hinterlässt bei einigen Kunden einen faden Beigeschmack. Auch der Zeitpunkt wirkt etwas unbeholfen. Die Exklusivität der Bundesliga scheint zukünftig Geschichte zu sein und gerade erst wurde bekannt, dass zumindest Satellitenkunden zukünftig auf die Pay-TV Sender der Pro7 Sat1 Gruppe verzichten müssen.

Die Zusammenarbeit wurde nicht verlängert. Dass noch bevor Ersatz bekannt wird die Preise erhöht werden, also scheinbar erst mal bei weniger Leistung, erinnert schmerzlich an die eher schlechte Pressearbeit aus der Zeit als Sky noch Premiere war und mit Kundenverlusten zu kämpfen hat.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo