Simquadrat im Test: eine Festnetznummer für Ihr Handy

Seit Februar gibt es Simquadrat Prepaid SIM-Karte mit einer Festnetznummer für’s Handy, welche vom VoIP-Provider Sipgate angeboten wird. Simquadrat wurde lange angekündigt, bevor Sipgate endlich zur Umsetzung kam. In unserem Test erfahren Sie mehr zu Simquadrat, seiner Funktionsweise und über die Tarife, die Sipgate mit Simquadrat anbietet.

Simquadrat: Festnetznummer auf dem Handy

Warum eine Festnetznummer anstatt einer Handynummer? Für Sie hat es vielleicht auf den ersten Blick keinen Vorteil, aber für Anrufer, die Sie kontaktieren möchten, hat eine Festnetznummer viele Vorteile.

Prepaid Handytarif von sigpage: simquadratDie meisten Festnetzanschlüsse heutzutage haben eine deutschlandweite Festnetzflatrate. Wenn Sie also jemanden erreichen möchten, ist dies mit Simquadrat auch auf dem Handy oder Smartphone kostenlos möglich.

Sie selbst zahlen für Anrufe auf Handys oder ins deutsche Festnetz 9 Cent, ebenso für SMS. Dazu bietet Simquadrat noch günstige Flatrates und Datenoptionen an, die den Tarif durchaus interessant gestalten.

Starterpaket für 4,95 € mit 5 € Guthaben und 60 Freiminuten ins deutsche Netz

Die SIM-Karte kann ganz einfach über die Simquadrat Webseite bestellt werden. Dazu benötigt Simquadrat Ihre persönlichen Daten, Ihre simkarte simquadratE-Mail-Adresse und Ihre Bankdaten. Der Preis des Startpakets, 4,95 €, wird von Ihrem Konto nach etwa 3-4 Tagen abgebucht. Eine Rechnung erhalten Sie separat an Ihr E-Mail-Account.

Die Ortsrufnummer wird nach Ihrem Wohngebiet ausgewählt. In unserem Test haben wir ein Wohngebiet angegeben, welches zweigeteilt ist und über zwei verschiedene Festnetznummern verfügt. Hier hat Simquadrat erfolgreich den Test bestanden und die richtige Vorwahlnummer für die angegebene Adresse herausgesucht. Allerdings ist die Festnetznummer etwas länger, als für gewöhnlich: die Nummer ist siebenstellig, während die Ortsrufnummern im fraglichen Postleitzahlengebiet vier- bis fünfstellig sind.

Die SIM-Karte selbst erhalten Sie etwa 2 Tage nach Abbuchung per Post. Zur Aktivierung Ihrer SIM-Karte müssen Sie nicht, wie bei anderen Anbietern, die Karte in Ihr Handy einlegen und den PIN angeben, sondern Sie müssen die Karte online über Ihr Simquadrat-Konto aktivieren.

Die Aktivierung erfolgt ganz einfach mit der ID-Nummer Ihrer SIM-Karte. Bei erfolgreicher Aktivierung erhalten Sie eine SMS von Sipgate mit folgendem Text:

„Ihre SIM-Karte wurde erfolgreich aktiviert und ist nun einsatzbereit. Viel Spaß!“

Wie Sie eine PIN-Nummer festlegen können

Wie Ihnen vielleicht beim Lesen aufgefallen ist, muss kein PIN zur Aktivierung Ihrer Simquadrat-SIM-Karte angegeben werden.

Da die PIN-Nummer aber vor unbefugtem Zugriff schützt, wenn Sie Ihr Handy verlieren, oder es sogar geklaut wird, hielten wir es für sinnvoll, doch einen PIN-Code festzulegen.

Dies wird ausführlich im Sipgate-Blog erklärt.

Noch mehr Freiminuten mit Gutscheincode bis zum 30.06.2013

Wer sich vor dem 30.06. für eine Simquadrat-Prepaid-Lösung entscheidet, wird mit mehr Freiminuten belohnt. Im Sipgate-Blog bedankt sich Sipgate über die rege Beteiligung der neuen Simquadrat-Kunden mit einem Gutscheincode. Dieser Gutscheincode kann im Kontrolpanel Ihres Kundenkontos angegeben werden. Die versprochenen 111 Freiminuten werden sofort in Ihrem Account aktiviert.

Kostenkontrolle über das Kundenkonto

Die Kostenkontrolle bei Simquadrat ist durchaus übersichtlich. Beim ersten Telefonat, das wir mit unserer neuen Ortsrufnummer führten, ließen wir die Simquadrat Webseite mit dem Kundenkonto auf dem PC offen. Nach Beendigung des Gesprächs aktualisierten wir den Browser – schon waren die verbrauchten Freiminuten abgezogen.

Dabei ist auch zu bemerken, dass Freiminuten von den Freiminuten abgezogen werden, Auslandsgespräche und SMS vom vorhanden Guthaben.

Automatisches Aufladen lässt sich deaktivieren

Auch wenn bei Bestellung der SIM-Karte eine automatische Aufladung von Ihrem Girokonto aktiviert ist, sobald Sie 2 € Guthaben unterschreiten, können Sie diese Option ganz einfach über Ihr Kundenkonto abbestellen.

Dieser Service ist trotzdem sehr nützlich, wenn Sie zum Beispiel eine Daten- oder Gesprächsflatrate gebucht haben.

kundenkonto

Netzempfang: durchaus zufriedenstellend

In unserem Test haben wir einen durchaus guten Empfang auf mehreren Mobiltelefonen erreicht. Hinzuzufügen ist, dass Simquadrat das E-Plus-Netz benutzt. Wir empfehlen Ihnen, den E-Plus-Netzempfang in Ihrer Gegend vorher mit Freunden und Verwandten zu testen. Das sollten Sie bei jedem Anbieterwechsel generell machen, um später keine bösen Überraschungen zu erleben.

SMS Senden und Erhalten in wenigen SekundenSMS simquadrat

Bei unserem Test haben wir alle deutschen Mobilfunknetze getestet, und bei allen Netzen war das Resultat gleich. Wir konnten die SMS in wenigen Sekunden problemlos versenden und empfangen.

Gesprächsqualität: Mobilfunk perfekt, Festnetz etwas leise

Weder Rauschen noch andere Störungen haben wir bei unseren Gesprächstest für Simquadrat entdeckt. Allerdings haben wir festgestellt, dass es bei Anrufen im Festnetz zu einer leiseren Gesprächsübertragung kam als bei Anrufen ins Mobilfunknetz.

Fazit: Gut, weiter so!

Unser Test ist durchaus zufriedenstellend ausgefallen, dabei wurden über eine Woche lang verschiedene Gespräche geführt und SMS versandt.

Lesen Sie in unserem nächsten Bericht, welche Zusatzoptionen Simquadrat bietet und zu welchem Preis Auslandsgespräche möglich sind.

11 Kommentare

  1. Dino 27. Juli 2013 Antworten

    „Allerdings ist die Festnetznummer etwas länger, als für gewöhnlich: die Nummer ist siebenstellig, während die Ortsrufnummern im fraglichen Postleitzahlengebiet vier- bis fünfstellig sind.“

    Neu vergebene Rufnummern sind momentan immer 11-stellig (mit Vorwahl ohne führende Null) sofern die Vorwahl an sich nicht dreistellig (040,069,030,089) ist. Dies ist eine Vorgabe der Bundesnetzagentur. Die Nummer kann also nicht mehr als 11-Stellen haben.

    • daniel 6. August 2013 Antworten

      Hallo Dino, als wir simquadrat getestet haben war die Nummer so lang wie im Artikel beschrieben. Laut simquadrat sind die neuen Nummern zurzeit 11-stellig, so lange die Vorwahl nicht aus drei Ziffern besteht.

  2. Hans Hacke 30. Juli 2013 Antworten

    Herzlichen Glückwunsch. Ihr seid die Einzigen, die SMS aus dem O2 Netz empfangen können

    • daniel 5. August 2013 Antworten

      Damals als wir simquadrat getestet haben, hat es funktioniert. Laut simquadrat ist der SMS-Empfang aus dem o2 Netz auf ihrer Ortsnummer im Moment nicht möglich. SMS an portierte Mobilnummern funktionieren auch von o2 aus.

  3. Ahannay 12. Januar 2014 Antworten

    hallo,
    ich möchte simqudrat Tarif mit einer Festnetznummer ohne Vertragslaufzeit bestellen . Wäre es möglich?
    danke

    • macadamia 26. Januar 2014 Antworten

      ja das ist möglich. Simquadrat bietet auch einen Prepaid-Tarif an, welcher keine Vertragslaufzeit hat und eine Festnetznummer besitzt. Gehen Sie auf der Webseite von simquadrat und bestellen Sie die SIM-Karte für 4,95 Euro.

  4. Norbert aus Kiel 19. April 2014 Antworten

    Also ich habe mit simquadrat nur Probleme.

    SMS von verschiedenen Diensten (z. B. die mTAN von Banken, was sehr schlecht ist) kommen nicht an;
    die Sprachqualität ist bis jetzt eher schlecht gewesen;
    die Nachricht über entgangene Anrufe kann auch Tage später kommen;
    bei ausgeschaltetem Telefon hört der Anrufer keinen Rufton, es kommt aber sofort die Mailbox; dafür gibts aber auch keine Benachrichtigung;

    Ich kann diese Telefongesellschaft daher nicht empfehlen.

  5. Marcus 21. Mai 2014 Antworten

    Ich finde dies nicht schlecht der Empfang wird besser.
    Allerdings müssen noch Paketze angepasst werden SMS Paket All Net mit Datenvolumen

  6. Norbert aus Kiel 7. August 2014 Antworten

    Schade, hier wird nichts besser.
    Nach wie vor nicht wirklich gute Sprachqualität.
    Und es kommt auch vor, dass bei einem angenommenem Anruf
    keine Sprachverbindung zustande kommt. Wozu brauche ich dann ein Telefonanschluss (von Simquadrat)???

  7. Christoph Dold 21. April 2015 Antworten

    Ich kann Simquadrat leider auch nicht empfehlen.
    Ich reagiere auf Elektrosmog hochsensibel. Deshalb ist von den Möglichkeiten her Simquadrat der perfekte Anbieter für mich. Mit Parallelruf und Voicemail per email bin ich – theoretisch – auch auf der Mobilnummer immer erreichbar, ohne dass ich das Handy einschalten muss.

    Leider lässt Simquadrat schon sehr lange einige Grundfunktionen vermissen, die es für mich im Alltag sehr ärgerlich machen:
    – SMS kommen oft gar nicht, oft mit Tagen Verspätung an (deshalb ist das keine zuverlässige Kommunikationsform mehr für mich)
    – SMS to mail funktioniert nur bei eingeschaltetem Handy (das würde ich allerdings verzeihen, weil wohl Simquadrat daran nichts ändern kann)
    – keine SMS-Benachrichtigung über verpasste Anrufe
    – Parallelruf (gleichzeitiges Klingeln auf der Festnetznummer) funktioniert bei mir nur sporadisch
    – ohne Flatrate (derzeit mindestens 10€ pro Monat) können gar keine Daten abgerufen werden. Es gibt weder eine Flatrate für Wenignutzer noch einen Grundtarif, in dem man pro MB zahlt

    Ich bin seit zehn Jahren Kunde von Sipgate (VoIP). Der Dienst ist uneingeschränkt empfehlenswert und sehr zuverlässig.

  8. Carsten Pascal 20. Juni 2015 Antworten

    sipgate simquadrat habe ich zum Start im März 2013 genutzt und bis heute sind die Verbindungen so was von unmöglich, dass man kaum damit telefonieren kann. Nun verlangt sipgate simquadrat für Neukunden noch 4,95 im Monat für die Prepaid Karte, die sich aber wirklich nicht lohnen. Man telefoniert zwar über das e-plus Netz, aber die Gespräche werden von sipgate simquadrat billig über andere Anbieter geleitet. Das ist keine 4,95 im Monat wert, nicht mal die Gesprächsminute von 9 cent. Da waren damals meine Verbindungen über das C-Netz 1000x besser. Sogar die Sprachqualität bei anderen Anbietern wie, Simyo, Blau, etc, sind besser, wie bei jedem anderen Netzbetreiber auch. Egal wo man ist, man kann mit einem Handy z.b. Simyo oder Blau und einem anderen Handy mit
    simquadrat mal gleichzeitig testen, die Verbindung und Sprachqualität über simquadrat ist immer schlechter, oder bricht ab, was man heutzutage nicht mehr gewohnt ist.

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo