simquadrat streicht Flatrate Optionen

Einst war simquadrat eine jener jungen Marken, die den deutschen Mobilfunktsektor durch innovative Angebote so richtig aufmischten. Unter Anderem war simquadrat einer der ersten Anbieter, die auf Roaming Gebühren innerhalb der EU komplett verzichteten. Doch die Zeiten sind lange vorbei. Nun streicht der Anbieter auch noch die Flatrate Optionen aus dem Portfolio.

Keine Flatrate Optionen bei simquadrat mehr für Neukunden

Für 9,95 Euro war im Aushängetarif bei simquadrat eine Festnetz Flat buchbar. Für 19,95 Euro konnte auch ins Mobilfunknetz telefoniert werden. Diese beiden Optionen sind für Neukunden seit wenigen Tagen nicht mehr verfügbar. Wer sie bereits nutzt, der kann sie bis auf weiteres noch verwenden. Auf lange Sicht scheint die Zukunft wohl ungewiss.

Aushängetarif bei simquadrat – War mal recht innovativ

Als Alleinstellungsmerkmal zeichnet die Angebote von simquadrat aus, dass jeder Nutzer mehrere Rufnummern auf ein Konto buchen konnte. Darunter auch die verschiedensten ausländischen Festnetznummern. In Kombination mit den Flatrate Optionen war dies durchaus ein Argument für simquadrat.

Demontiert simquadrat sich selbst?

Simquadrat OptionsNun scheint es als wolle simquadrat Besitzer sipgate die Marke beinahe absichtlich demontieren. Innovationen gab es länger keine echten. Der letzte Versuch war ein VoIP Account, der für zusätzliche Erreichbarkeit sorgen sollte und allgemein gut aufgenommen wurde. Die Option verschwand rasch wieder. Und preislich ist simquadrat lange abgeschlagen. Vor allem eignet sich Prepaid bei simquadrat für jene nicht mehr, die ihre Prepaidkarte gerne als Zweitkarte nutzen. Eine monatliche Servicepauschale von 4,95 Euro sorgt dafür. Beinahe hofft man schon, dass die Marke bald mit etwas Restwürde eingestellt wird.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo