Smart Home oder getarnte Überwachung: Glühbirnen mit Lautsprecher und Mikrofon

Der chinesische Hersteller für Leuchtmittel und weitere Technologien sengled hat bei seinen neusten LED-Glühbirnen entweder nicht vollständig oder in die falsche Richtung zu Ende gedacht.

Denn diese kommen mit Mikrofonen und Lautsprechern daher. Außerdem sind sie mit einer Cloud gekoppelt.

Was für Hacker und den einen oder anderen Staat nach Überwachung ruft, das ist offiziell für Smart Home Systeme entwickelt worden.

Sprachsteuerung und akustische Signale

Die neuen LED-Glühbirnen mit der passenden Bezeichnung sengled Voice sind nicht der erste zweifelhafte Coup der Firma. Es gibt bereits Leuchtmittelerzeugnisse des Herstellers mit Kameras, WLAN- und / oder Bluetooth-Anbindung. Für die neue Entwicklung gab es bereits die Auszeichnung Best of Innovation in the Smart Home von der Consumer Electronics Show (CES), abgehalten von der Consumer Technology Association (CTA).

Durch die verbauten Audio-Einheiten sollen die Glühbirnen per Sprachsteuerung oder durch andere akustische Signale (schreiendes Baby, berstendes Glas, Rauchmelder-Signal, etc.) ein- und ausgeschaltet werden bzw. Benachrichtigungen an Smartphones senden können. Für die Geräusche mussten lizensierte Signaturen von der Firma Audio Analytic aus Großbritannien erworben werden.

Ein- und Ausschalten nicht mehr per Schalter

Smart HomeDie Sprachsteuerung in Verbindung mit der Cloud, in der die akustischen Signale ausgewertet werden, sowie die Kopplung mit dem heimischen Netzwerk erlaubt weitere Einsatzmöglichkeiten; denkbar ist auch ein Weckdienst mit Licht, ein Farbwechsel je nach Tageszeit oder wenn ein Termin ansteht (inkl. Nachricht auf dem Smartphone), etc.

Dabei will die Firma aus China den Anwendern der neuen LED-Glühbirnen die Nutzung des Lichtschalters weitestgehend abnehmen. Per Sprache, Signal oder auch per Smartphone und Tablet lässt sich das Licht steuern. Das Ein- und Ausschalten per Netzwerk ist auch dahingehend wichtig, als dass den Mikrofonen und Lautsprechern ihre Funktionstüchtigkeit abgeht, wenn per Lichtschalter der Stromfluss gekappt wird.

Licht für Kampfeinsätze gibt’s bei exklusiver Bestellung

Die Sprach- und Netzwerksteuerung sowie eine mögliche Überwachung lassen sich also per Lichtschalter unterbrechen. Das gilt allerdings auch für einen möglichen Alarm, der ausgelöst werden kann, wenn Schüsse fallen oder andere Kampf- bzw. Kriegsgeräusche ertönen. Dieses Szenario wird nicht serienmäßig abgedeckt, da die Audio Analytic-Lizenzen zu preisintensiv wären. Auf Anfrage können aber Einzellizenzen vergeben werden.

Die neuen Glühbirnen sengled Voice werden auf der CES 2016 in Las Vegas vorgestellt. Sie sollen auf dem US-Markt mit einem Stückpreis von rund 100 Dollar etabliert werden.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo