Smartphones mit biegsamem Display: Samsung und Lenovo weit vorn

Insider erwarten bereits nächstes Jahr im Februar zum Mobile World Congress erste Smartphones mit biegbarem Display aus dem Hause Samsung. Ob dies nicht etwas zu optimistisch muss sich zeigen, Fest steht aber: Samsung und Lenovo scheinen die Nase vorn zu haben, bei der Umsetzung eines solchen Konzepts.

Die Konzepte der Hersteller

Während beide Hersteller das Konzept eines Smartphones verfolgen, welches zusammengeklappt über ein handelsübliches Display verfügen und sich durch Aufklappen zum Tablet erweitern lassen gehen Lenovo und Samsung bei ihren zweiten Konzepten getrennte Wege.

Lenovo mit biegsamem DisplayBei Samsung soll auch das zweite Konzept einfache Smartphone Größe bieten, zusammengeklappt aber Platz sparen. Lenovo hingegen zeigte erst vor kurzem eine Studie zu einem Smartphone, welches sich ähnlich einer Smartwatch um den Arm wickeln lässt.

Samsung scheitert bislang an Herstellungskosten

Gregory Lee, der führende Kopf in Nordamerika bei Samsung, gab jüngst an, dass der wesentliche Stolperstein auf dem Weg zur Marktreife solcher Displays bislang die Herstellung zu einem Preis war, der vom Markt angenommen würde. Seit 10 Jahren soll Samsung demnach bereits an der Technik forschen.

Wann ist die Markteinführung?

Nachdem sich Samsung im Interview gegenüber Recode dementsprechend äußerte erwarten erste Insider bereits nächstes Jahr ein mögliches Smartphone von Samsung, welches das bisher unmögliche verwirklicht. Lenovo hingegen erwartet, dass noch zwischen 3 und 5 Jahren ins Land ziehen werden, bevor erste Geräte erscheinen. Ob Samsung entsprechend viel Vorsprung hat oder Lenovo recht behält werden wir spätestens nächstes Jahr erfahren.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo