Schufa-Auskunft online – worauf man achten muss?

Die Schufa wird von der Schufa Holding AG aus Wiesbaden geführt und hat den Sinn die Kreditwürdigkeit von Einzelpersonen zu prüfen und auf Anfrage darüber Auskunft zu geben. Die Schufa hat Daten zu fast drei Viertel der deutschen Bevölkerung. Dabei werden die Daten nur zum Teil von der Schufa selbst aus öffentlichen Quellen zusammengestellt. Einige Bürger liefern selber Daten zur Auskunft über ihre Bonität aber der Großteil wird von Kreditinstituten geliefert, wenn sie mit Einwilligung der Kunden die Bonität derer prüfen wollen. Dies geschieht meist im Rahmen von größeren Verträgen und Krediten. Die bekannteste Variante ist über ein Insolvenzverfahren im Schufa-Register zu landen. Die Einwilligung findet im Rahmen eines Standardinsolvenzverfahren statt.

Telekommunikation-Anbieter prüfen die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden

schufa
DSL- und Mobilfunkanbieter haben viele Tarife mit hohen monatlichen Kosten und mitunter teuren technischen Geräten in ihrem Portfolio. Zur Absicherung ihrer Kosten lassen die meisten die Bonität ihrer Kunden prüfen. Tatsächlich ist eine Einwilligung zu einer Schufa-Auskunft fast immer Bestandteil eines Handyvertrages. Wer sich davor scheut, vielleicht auch weil man einen negativen Eintrag bei der Schufa hat, der kann in unserem Ratgeber-Artikel über Handyverträge mit Schufa-Eintrag lesen, wie das geht. Auch DSL-Anbieter bieten Tarife ohne Bonitätsprüfung an: Telefonanschluss von easyBell Oder man versucht den Handyvertrag ohne eine Bonitätsprüfung abzuschließen. Insbesondere wenn eine Handy-Ratenzahlung Bestandteil des Vertrages ist, ist das eine sinnvolle Überlegung. So kann man Handys ohne Schufa kaufen.

Kostenlose Schufa-Auskunft

Die einfachste Möglichkeit eine Schufa-Auskunft zu erhalten ist über die Selbstauskunft bei der Schufa. Unter www.schufa.de geht das einfach, bequem und schnell. Man muss dabei mehrere Dinge gegeneinander abwägen. Bei der Selbstauskunft legt man seine Daten in die Hände der Schufa. Diese sind dann für kommerzielle Anfragen bei der Schufa zugänglich. Man ist gewissermaßen freiwillig dem Register beigetreten. Ablehnung sollte man sich aber nicht schön reden. Wie vorab beschrieben, haben viele Verträge routinemäßig diese Einwilligung als Bestandteil. Brauchen Sie diese Auskunft also für einen Transaktion oder einen Vertrag, werden Sie wahrscheinlich eh auf die eine oder andere Weise da landen. Auf der anderen Seite muss man die möglichen Ergebnisse abwägen. Man weiß selber am besten über seine eigene finanzielle Situation Bescheid. Das Ergebnis ist also absehbar. Und man sollte also nicht mit falschen Hoffnungen einfach eigene Daten abgeben. Man muss aber genauer suchen, um die kostenfreie Möglichkeit zu finden. Das ist ein PDF-Formular, das man ausdrucken, ausfüllen und einschicken muss. Die Online-Anfrage ist nicht kostenfrei!

Kostenpflichtige Dienste

Reicht ihnen die Selbstauskunft nicht aus, dann gibt es im Internet einige Vermittler, die das organisieren können. Sie geben einige Informationen über das Zustandekommen des Schufa-Score und weist insbesondere auch auf Probleme und Pannen bei der Einstufung hin. Die Idee ist eine Beratung für schufafreie Kredite zu geben, sowie Hilfe bei der Schufa-Einstufung. Dazu zählt zum Beispiel die nützliche Information, dass jeder Bürger einmal pro Jahr kostenfrei eine Selbstauskunft anfordern kann um die Daten auf Richtigkeit zu prüfen. Dazu braucht man weiterhin eine Ausweiskopie.

Fazit

Dafür das der Schufa-Score so enorm wichtig ist, ist es erstaunlich wie wenig transparent das System ist. Für viele Kredite ist diese Einstufung essentiell und der wichtigste Indikator. Hier muss man enorm aufpassen, dass man nicht falsch eingeschätzt wird. Weiterhin sind für einige Verträge, wie zum Beispiel Handyverträge, diese Auskünfte entscheidend. Auch hier gilt es auf der Hut zu sein und darauf zu bestehen, dass die Bonität richtig eingestuft wird. Benötigt man einen Kredit, kann man sicher sein, dass ein Eintrag bei der Schufa landet und dort eventuell schon Daten sind. In dieser Situation kann es sinnvoll sein von der kostenfreien Selbstauskunft Gebrauch zu machen.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo