Telefónica Deutschland: FONIC und Kunden werden einverleibt

Bisher war die Fonic GmbH, welche das Mobilfunkangebot von FONIC auf den Markt brachte und einst eine Marke von E-Plus war, ein recht eigenständiges Tochterunternehmen. Durch den Zusammenschluss des o2-Mutterkonzerns Telefónica und E-Plus kommt es nun aber zu einer Einverleibung der Unternehmung inklusive deren Kunden.

SMS informiert die Kunden

Aktuell sowie auch in den kommenden Tagen sollten die Kunden von FONIC, welche mit einer aktiven und gültigen Karte unterwegs sind, eine SMS bekommen, deren Wortlaut ungefähr so ausfällt:

Telefonica + FonicÄnderung Ihres SEPA Lastschriftmandates: Die Fonic GmbH geht zum 01.04.2016 durch Gesamtrechtsnachfolge auf die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG über. Hierbei geht auch das bestehende SEPA-Lastschriftmandat mit über. Die Lastschriften werden künftig von der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG unter der Gläubiger-ID DE86ZZZ0000014262 eingezogen. Für Sie ändert sich dadurch nichts. Ihr Fonic Team

Also ändert sich nichts am Auflade-Verfahren jener Kunden, die ihr Guthaben per Lastschrift aufstocken. Auch die Tarife bleiben vorerst unverändert bestehen. Außer dem Namen des Providers ändert sich kurzum nichts außer der oben beschriebenen Gläubiger-ID.

Wird es FONIC auf lange Sicht noch geben?

Das ist die große Frage, denn sind die Kunden einmal bei der Telefónica angekommen, dann kann es auch passieren, dass sie bald auf eine andere Marke eingestimmt werden und neue SIM-Karten erhalten. Für Vertragskunden könnten dann gleiche oder ähnliche Tarife zum bisherigen Preis angeboten werden – also all das, was man schon einmal bei solchen „Kunden-Migrationen“ gesehen hat.

Ob und wann dieser Fall allerdings eintrifft, das ist aktuell noch nicht bekannt. Wir bleiben an der Sache dran und informieren Sie, falls sich etwas Neues ergeben sollte.

0 Kommentare

Antwort lassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

 prepaid-flat.net
logo